Spam E Mails Verhindern

Spam-E-Mails verhindern

Sie sorgen dafür, dass die Spam-Filter der E-Mail-Programme ausgetrickst werden. Spam-Filter: Spam kennzeichnen und sperren Es wird erklärt, wie man Spam-Mails erkennt, so dass der Sender in Zukunft geblockt wird. Manche Benutzer erhalten an manchen Tagen mehr Werbebotschaften als E-Mail. Zudem besteht das recht hohe Sicherheitsrisiko, dass über zweifelhafte E-Mails auch Malware und andere Bedrohungen auf den Computer oder das Handy gelangen können. Um den Spam-Filter zu veranlassen, die fehlerhaften E-Mails zu sortieren und die richtigen E-Mails dem Eingang zuzuordnen, müssen Sie ihm Angaben machen.

Markieren Sie alle ungewollten Spam-Mails. Dadurch werden E-Mails des Versenders und E-Mails mit einem ähnlichen Verhaltensmuster nicht mehr im Eingang dargestellt. Die folgenden Anweisungen erläutern, welche Einstellung Sie prüfen sollten, wie Sie Spam markieren und warum Sie E-Mails nicht entfernen sollten. Mit GMX können Sie auswählen, wie Spam behandelt wird.

Damit ist es möglich, ungewollte E-Mails mit *** GMX-Spamverdacht *** nur in der Betreffzeile zu markieren und in den Eingang zu stellen. Es ist viel vernünftiger, wahrscheinlich ungewollte E-Mails direkt in den Verdacht von Spam/Spam zu stellen. Sie werden dann nicht einmal in Ihrem Postfach erscheinen. Gehen Sie auf die Karteikarte E-Mail am Anfang des Bildschirms.

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Spam-Mails im Subject kennzeichnen und an Postfach senden" (3) und sichern Sie die Änderungen durch Anklicken des namensgleichen Buttons am rechten unteren Rand (4). Damit werden Spam-Mails sortiert und nicht mehr im Eingang dargestellt. Diese sind für eine bestimmte Zeit im Verzeichnis "Spam/Spam-Verdacht" zu finden.

Sie können übrigens einstellen, wann E-Mails im Spam-Ordner automatisiert werden. Selbst nach dem automatisierten Löschen bleibt die Information für den Spamfilter bestehen, so dass E-Mails richtig aussortiert werden können. Wie Sie die Speicherzeit von Spam-Mails in GMX einstellen: Loggen Sie sich auf der GMX-Website ein und schalten Sie auf Ihre Mails im WEB-Mailer um.

Auf der rechten Seite finden Sie alle existierenden Verzeichnisse Ihres GMX-Postfachs. Fahren Sie mit dem Cursor über den Unterordner " Verdächtiger Spam " und drücken Sie auf den abgebildeten Gabelschlüssel (1). Wählen Sie im Auswahl-Feld hinter "Spam nach" (2) die Speicherzeit aus. Um in Zukunft ungewollte E-Mails zu blockieren, müssen Sie diese als Spam ausweisen.

Wenn eine Spam-Mail in Ihrem Postfach ankommt, ist der Spam-Filter aufgrund von fehlenden Angaben ausgefallen. Wie man eine Nachricht als Spam markiert: GMX erlaubt Ihnen im Grunde zu wählen, ob Sie eine E-Mail zuerst als Spam erkennen oder als Spam markiert haben moechten. Im GMX Webmailer zu Ihrem Postfach gehen. Sie können nun die entsprechende E-Mail entweder durch Anklicken der Kontrollkästchen vor dem Namen des Absenders (1) ankreuzen, wenn Sie sie als ungelesenen Spam bezeichnen wollen.

Sie können auch auf die E-Mail tippen, um sie zuerst anzuzeigen. Klicke in beiden Faellen auf den Button "Spam" (2) oben, um die E-Mail in den Verzeichnis "Suspected Spam" zu bewegen. Es kann natürlich auch passieren, dass Sie eine E-Mail irrtümlich fälschlicherweise gekennzeichnet haben. Wechseln Sie in den Verzeichnisordner Verdächtiger Spam.

Wählen Sie die E-Mail aus, für die Sie das Spam-Flag entfernen wollen. Deaktivieren Sie entweder das Kontrollkästchen davor (1) oder wählen Sie die e-Mail. Benutzen Sie dann die Schaltfläche "Kein Spam" (2) oberhalb der E-Mail-Liste, um die Sperrung zu entfernen. Indem E-Mails als Spam markiert werden, werden in Zukunft nicht nur E-Mails desselben Senders, sondern auch E-Mails mit einem vergleichbaren Muster als unerwünschte E-Mails klassifiziert.

Sie können auch in der kostenfreien GMX-Anwendung Spam-Mails kennzeichnen und Ihren Spam-Filter während der Fahrt aufrüsten. Die GMX-Applikation für das Betriebssystem wird Ihnen gezeigt. Öffne die Spam-Mail aus deinem Postfach und tippe auf das Ordnersymbol in der linken unteren Ecke der GMX-App. Sie können auch im Eingang, in der Nachrichtenliste, eine E-Mail drücken und halten, um sie zu bewegen, ohne sie zu starten.

Es erscheint nun eine Auflistung aller Verzeichnisse in Ihrem GMX-Postfach. Drücken Sie den Reiter "Spam", um die E-Mail zu markieren und zu bewegen. Anmerkung: In der GMX-App wird der Verdacht auf Spam im Webmailer als "Spam" dargestellt. Aber es ist derselbe Folder. Sie können die GMX-Anwendung auch verwenden, um Spam zu deaktivieren:

Zum Entfernen des Spam-Flags für eine E-Mail in der GMX-Anwendung gehen Sie zunächst in den Bereich "Spam". Berühren Sie die entsprechende E-Mail etwas mehr. Zum Beispiel in der Verzeichnisliste den Eintrag "Posteingang" auswählen, um ihn zu deaktivieren. Im Grunde genommen, je mehr E-Mails Sie als Spam melden, desto besser arbeitet der Spam-Automat.

Mehr zum Thema