Spam Ordner

Spam-Ordner

Normalerweise landen unerwünschte Mails im Spam-Ordner. Jedoch kann es auch vorkommen, dass gewünschte Mails in den Spam-Ordner gefiltert werden. Bei dem Spam-Ordner handelt es sich um ein Verzeichnis, in dem unerwünschte Werbebotschaften und Mails mit schädlichem Inhalt gespeichert werden. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "end up in spam folder" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

Spamordner suchen - in Webmail, Mail-Client und Anwendungen

Wenn eine E-Mail nicht wie gewünscht ankommt, werden Sie umgehend gefragt: "Haben Sie den Spam-Ordner überprüft? "Und in der Tat, die Post wird dort gelegentlich gefunden. Hier erfahren Sie, wie Sie seinen Spam-Ordner ausfindig machen und Emails speichern können! Um einen Spam-Ordner zu suchen, muss dieser existieren. Allerdings kann es davon abhängig sein, welches E-Mail-Programm oder E-Mail-Programm Sie verwenden, ob Sie es auch einsehen oder im Spam-Ordner speichern oder entfernen können.

IMAP-Konten werden heute fast ausschliesslich für E-Mails verwendet. In den E-Mail-Programmen wird also exakt angezeigt, was die Mails auf dem Mailserver sind. Deshalb findet man dort meist den Spam-Ordner, der Mails liest oder löscht. Im Normalfall nutzen nun alle E-Mail-Anbieter Spam-Filter und damit auch Spam-Ordner. Um den Spam-Ordner zu suchen, müssen Sie also in die korrekte Ordner-Ansicht wechseln, besonders bei Anwendungen.

Bei E-Mail-Programmen wie Mozilla Thunderbird kann es in einer komprimierten Ordner-Liste versteckt sein. Wenn Sie die Browser-Version zur Verarbeitung der E-Mails verwenden, das so genannte Webmail, müssen Sie den Ordner ggf. durch Aufklappen anzeigen lassen. Dies ist jedoch ärgerlich, wenn der E-Mail-Provider den Spam-Ordner nur in der Webmail-Version darstellt und in E-Mail-Programmen und Anwendungen unterdrückt.

Die Spam-Ordner der verschiedenen E-Mail-Anbieter können Sie finden: T-OnlineIn Mail-Anwendungen wie Gmail oder Programme wie z. B. Twitter, die den Spam-Ordner nicht anzeigen. Sie müssen sich in Ihren Webbrowser anmelden, um ihn zu suchen. Google Mail (Google Mail)Es wird normalerweise in Anwendungen, E-Mail-Programmen und Webmail wiedergegeben. GMXDer Spam-Ordner wird auch als " vermuteter Spam " dargestellt.

Web. Nachdem der IMAP-Abruf im Internet aktiv ist, wird der Spam-Ordner in jeder Applikation dargestellt. Es gibt zwei Möglichkeiten, auf E-Mails aus dem Spam-Ordner zuzugreifen. E-Mails im Spam-Ordner schlüpfen nicht mehr durch. Zudem kann der Mail-Account auf unterschiedlichen Endgeräten simultan genutzt werden und was auf dem einen landen kann, ist auch auf dem anderen sichtbar.

Sie können die erforderlichen Anmeldedaten entweder auf den Support-Seiten des Providers finden, beim Kundendienst anfordern oder Sie können auch Ihr Mozilla Thunderbird-Konto automatisiert aufstellen. Fast jeder Mail-Provider stellt Ihnen eine eigene Webseite zur Verfügung, auf der Sie sich mit Ihren Zugriffsdaten einloggen und die Nachrichten abfragen können.

Sie arbeiten dann unmittelbar auf dem Rechner und können dort natürlich auch den Spamordner nachsehen. Sie können nun auf die darin enthaltenen Nachrichten zugreifen und sie in Ihren Eingang legen. In der Regel besteht auch die Moeglichkeit, solche Emails als " Kein SPAM " zu markieren oder wenigstens den Sender in eine Whiteliste aufzunehmen.

Zukünftig werden alle Nachrichten, die sich dort befinden, in den Eingang gelassen - auch wenn sie sonst alle Anforderungen von Spam erfüllt. So können Sie, bevor Sie große - wenn auch sinnvolle - Veränderungen an Ihrem E-Mail-Konto vornehmen, Ihren Webmail-Zugang überprüfen, wenn es an der Zeit ist, erneut "Im Spam-Ordner suchen" zu sagen.

Mehr zum Thema