Suche Guten Virenschutz Kostenlos

Guter Virenschutz kostenlos suchen

bietet die kostenlose Version auch einen guten Basisschutz. Worms - wer im Internet ist, braucht einen guten Virenschutz. hängt unter anderem auch davon ab, ob der Virenschutz frei ist oder nicht. Kostenlose Antivirus + Firewall sucht automatisch zu wiederkehrenden Zeiten. Zonen-Alarm Free Antivirus + Firewall mit sehr gutem Schutz .

Schlussfolgerung: Guter Umweltschutz muss nichts kosten.

Gratis-Sicherheitslösungen können dem Computer einen sehr guten Grundschutz anbieten. Nicht jedes dieser Programme ist für jeden Benutzer gleichermaßen gut einsetzbar. Wenn Sie bei der Erkennungsrate keine Abstriche machen wollen, ist die beste Wahl für Sie der Einsatz von Anti-Virus - oder Avira-Software von Pandah. Die beiden Geräte können uns im Versuch mit sehr guten Erkennungswerten auszeichnen.

Anfänger sollten sich für den Einsatz von Pandas Security entscheiden, da die Benutzeroberfläche erfolgreich ist und die Tasten klar sind. Mit dem " Expertenhaken " hat Avira mehr Steuerung, weshalb sich erfahrene Anwender hier vielleicht besser aufgehoben fühlten. Die ThreatFire Security-Community ist beispielsweise ein guter Ort, um Verhaltensanalysen durchzuführen. Keine andere Software im Versuch hat so viele Schutzfunktionen aus einer einzigen Quelle.

Aufgrund seiner vielen Features belegt AVG den dritten Rang, kann aber wie das Testprodukt von Microsoft nur eingeschränkt davon abheben. Dies ist im ersten Falle auf die moderate Leistung, im zweiten auf die relativ niedrigen Detektionsraten zurückzuführen. Beide Geräte bringen außerdem einmal täglich neue Unterschriften auf höchstem Niveau.

Kostenlose Norton Internet Security im ersten Jahr

Das vorliegende Bild befasst sich mit dem Thema des Schutzes freier Antivirenprogramme und kommt zu einem recht nüchternen Resultat. Die " Testsiegerin " Avira erzielt nur ein zufriedenstellendes Resultat (Note: 3,15) und weist vor allem einige Defizite bei der Virenerkennung auf. An den anderen Plätzen befinden sich AVG Antivirus Free 2013, AVG Antivirus Free 8 und Windows Defender mit einer glatten 5, da sowohl die Virenerkennung als auch die Geräte unter der Erde liegen.

Virusschutz - kostenlos oder möchten Sie lieber zahlen?

Berlins - Was ist der richtige Virenschutz für Ihren Rechner? Reicht das Gratis-Basispaket oder soll es das schon sein? Eine Vielzahl von kostenfreien Antivirenprogrammen verspricht ausreichend Sicherheit gegen Angriffe aus dem Internet. Aber sind das wirklich genug - oder sollte man die wenigen Euros pro Jahr für ein bezahltes Studium ausgeben?

Ab 30 ? im Jahr für ein Gratisangebot: Mit Rücksicht auf den Geldbetrag ist die Auswahl für den Benutzer eine Selbstverständlichkeit. Aber es ist nicht so einfach: "Freie Software ist nur ein Wächter - sie bietet nur Virenschutz, aber keinen Spam-Schutz und keine Firewall", erläutert Peter Knaak von der Warentest- Stiftung.

Und wer zahlt, bekommt mehr: "Eine bezahlte Sicherheitssuite stellt neben dem Virenschutz zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung. "Freie Programme sind besser geschützt als Windows eigene Sicherheitsprogramme, aber vor allem im Netz schlechter als gute Zahlungsprogramme", unterstreicht der Virenschutz-Tester Peter Knaak. Wichtige Funktionalitäten wie z. B. Firewalls, Browser-Schutz oder Spam-Filter sind hier nicht vorhanden.

Deshalb gilt: "Nutzer müssen mit Gratisangeboten noch sorgfältiger als sonst mit Mail-Anhängen umzugehen und sich beim Surfen zurückzuhalten", so die Experten. Die kostenfreien Virenschutzprogramme werden oft durch Werbemaßnahmen bezahlt. "Allerdings sind die Leistungen der Anti-Viren-Hersteller hier in der Regel leistungsfähiger", unterstreicht der Virenschutzexperte. Allerdings ist der Zugriff auf Toolbars eingeschränkt: "Nur der Webbrowser, in dem die Symbolleiste eingebaut ist, ist geschützt", sagt Knaak.

Wenn Sie die Funktion von freien und bezahlten Programm im Einzelnen vergleichen, ist das ersichtlich. Bei einem kürzlich durchgeführten Testverfahren der Stiftung Warmentest ("test", Heft 04/2016) von 17 Sicherheitsprogramme, darunter drei freie und der Windows Defender, haben die Zahlungsprogramme wesentlich besser abgeschnitten. "Wenn Sie Geld einsparen wollen, bieten die kostenfreien Programme von AVG, Avira und Avira einen etwas besseren Schutz als Windows Defender und Firewall", schließt der Testzug.

Der Produkttester Peter Knaak empfahl AVG AntiVirus Free als optimale Lösung. Der Testsieger ist Bullguard Internet Security 2016 (60 EUR pro Jahr), der bereits die jährliche Lizenz für drei Computer hat. Knaak empfehlt für PC ohne Netz Eset für 35 EUR. Eset Smart Security 2016 war hier ein Preis-Tipp - vor allem wegen einer kleinen Zahl von Falschalarm.

An erster Stelle stand dabei die Total Security Suite 2016 (rund 70 Euro). "McAfee ändert die Browser-Startseite, der Gratis-Scanner Avira zeigt Anzeigenfenster an, während mir die E-Mails mit defekten Verknüpfungen von Seiten von Bitdefender zugehen.

Mehr zum Thema