Avira Repair

Reparatur von Avira

Die Reinigung von Avira und Microsoft erfolgt äußerst zuverlässig. Das " Avira DNS Repair Tool " befreit Ihr Windows-System von möglichen Schäden am DNS-Wechsler. Kostenloses Antivirenprogramm Avira Free Antivirus 2019 - Herunterladen des kostenlosen Virenscanners

In der Avira Symbolleiste stellt das Tool auch einen Trace-Blocker zur Verfügung, der das Tracking von Web-Aktivitäten unterdrücken kann. Die Sicherheitsberaterin übermittelt Einschätzungen zur Sicherung der von ihr aufgerufenen Websites und der Google-Ergebnisse. Nicht zuletzt kann Avira Free Antivirus dank einer ganzheitlichen heuristischen Erkennung bisher unbekannter Schadsoftware erkennen, indem es Aktivitäten mit charakteristischen Verhaltensweisen von Schädlingen verglichen.

Sofern nicht anders angegeben, wird führt das System beim Booten jedes Mal aktualisieren, um den Virenschutz vor neuen Gefahren zu gewährleisten unter gewährleisten Die Echtzeitabsicherung gegen alle möglichen virtuellen Bösewichte und viele andere Features, die die Datensicherheit im täglichen Leben erhöhen, machen Avira Free Antivirus zu einer sehr umfangreichen und kostenlosen Antivirenlösung.

Anmerkung: Während der Anlage, Avira stellt einige Möglichkeiten zur Verfügung, die vom Benutzer abgewählt eingestellt werden können. Wenn Sie auf Such- und Browsererweiterungen verzichtet haben, werden hier die zugehörigen Hooks ausgelassen.

Das BSI rät, PC auf "DNS Changer"-Malware zu scannen.

Bong/Wiesbaden, 12. Januar 2012 - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor dem Schädlingsbefall von PC- und MAC-Systemen mit "DNS Changer" Malware gewarnt. Eine solche Überprüfung ist ab jetzt ganz einfach mit Hilfe der Webseite http://www.dns-ok.de möglich. Internetkriminelle haben möglicherweise die Netzwerkkonfiguration von PC- und Mac-Systemen manipuliert, indem sie mit der Malware "DNS Changer" neue DNS-Server betreten haben.

Der DNS (Domain Name System) ist einer der wichtigsten Dienste im Internet, der für die Umwandlung von Names ("URLs") in IP-Adressen zuständig ist. Bei einer Infektion mit der Malware leitet der Webbrowser die Nutzer unbemerkt zu manipulierten kriminellen Websites weiter, auf denen betrügerische Aktivitäten wie der Vertrieb angeblicher Antivirensoftware, Klickbetrug oder unlizenzierte Drogenverkäufe stattfinden, wenn populäre Websites abgefragt werden.

Darüber hinaus konnten die Kriminellen gezielte, manipulierte Werbung an infizierte Computer senden, Suchergebnisse manipulieren und weitere Malware herunterladen. Unter http://www.dns-ok.de können Internetnutzer nun selbstständig überprüfen, ob ihr System von der Malware "DNS Changer" betroffen ist. Wenn diese Internetadresse aufgerufen wird, erhalten Benutzer, deren Computersystem durch das bösartige Programm manipuliert wurde, eine Warnmeldung mit einer roten Statusanzeige.

Dieser Hinweis wird durch eine Reihe von Empfehlungen vervollständigt, die es den Benutzern ermöglichen, die korrekten Systemeinstellungen wiederherzustellen und bei Bedarf die Malware aus dem System zu entfernen. Wenn dagegen der Computer des Internetnutzers nicht betroffen ist, bekommt der Eigentümer eine grüne Statusmeldung, die anzeigt, dass sein System ordnungsgemäß funktioniert. Der Check wird ausschließlich durch den Aufruf der Website http://www.dns-ok.de durchgeführt, es wird keine Software gestartet oder heruntergeladen.

Für die Reinigung des Computers können die Betroffenen z.B. unter http://www.botfrei.debereit Programme wie den "DE-Cleaner" verwenden.

Mehr zum Thema