Avira Antivir Vista 32

Antivir Vista 32

ist Teil von Avira Free Antivirus (ehemals Avira AntiVir). Lizenz für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8. Ist Vista 64Bit kompatibel mit 32Bit Anwendungen? Hat das etwas damit zu tun, dass ich Windows Vista 32Bit und SP2 habe? Von NOD32 auf Antivir Premium umgestellt.

Antivir für 32-Bit-Vista vorbereitet

Avira ist bekannt für seine Anti-Malware-Programme und hat jetzt einen Viren-Scanner für Windows Vista aufgesetzt. In der aktuellen Ausführung nur für 32-Bit-Vista, aber Avira wird ständig weiterentwickelt. Im vierten Vierteljahr 2007 soll die neue Windows Vista 6.0-Version auf den Markt kommen. Zusätzlich zur nun Vista-kompatiblen 32-Bit-Version hat Avira einen Viren-Scanner für Windows XP in der 64-fachen Ausführung aufgesetzt.

Vier Varianten sind zur Zeit verfügbar: 13.08. - 13:42 UhrÜberarbeitet mit Wargaming: Welche Partien werden auf der Spielecom 2018 ausliegen? Welcher Hersteller aus der Games- und Hardwarebranche ist vor Ort? Welche sind das?

Antivir 10 von Avira erschienen (mit Download)

Antivir 10 hat Avira in drei verschiedenen Versionen herausgebracht. Avira AntiVir persönlich, die bezahlte Avira AntiVir Prämie und die Avira Sicherheitssuite. Avira AntiVir persönlich können Sie hier kostenlos downloaden. Jeder, der die vorherige Version von Avira AntiVir nutzt, merkt den deutlichsten Unterschied: Die Entwickler haben die Oberfläche des Programms aktualisiert und ein wenig Windows-7-ähnlicher gestaltet.

Die Grundstruktur und Menüführung blieb jedoch erhalten, so dass sich die Anwender der vorherigen Version schnell zurechtfinden. Hervorzuheben sind in diesem Kontext auch die Revisionen der Konfigurationsdialoge, die Antivir 10 noch deutlicher machen sollen. Mit Antivir 10 haben die Hersteller die Einführung aller Versionen von Antivir 10 forciert. Sie können wie gewohnt auch eine individuelle Version auswählen, wenn Sie die vollständige Steuerung des Installationsprozesses und die Anpassung von Antivir an Ihre Anforderungen wünschen.

Eine Neuerung ist die verhaltensorientierte Malware-Erkennung, die bei Avira als ProActive bezeichnet wird. Somit erweitert Avira AntiVir AntiActiv die seit längerem eingesetzte Heuristik der Malware-Erkennung und die klassischen Viren-Erkennung durch Virussignaturen. Das neue Erkennungsverfahren ist jedoch zunächst nur in der Premiumversion kostenpflichtig und in der Avira Security Suite verfügbar; in der Avira AntiVir Person steht bis auf weiteres kein ProActive zur Auswahl.

Mit AntiVir AntiActiv wird das Systemverhalten laufend in Realzeit beobachtet und nach außergewöhnlichen Vorkommnissen gesucht. Die in Antivir integrierten Regeln entscheiden dann, ob ein spezielles Event (oder eine Ereigniskombination ) anzeigt, dass der Computer von einer neuen, noch unbekannten Schadsoftware angegriffen wird. Benutzer, die mit Hilfe von Avira AntiVir ProActive arbeiten möchten, können sich für die Avira Antivir ProActive Community registrieren und automatische Informationen über ausgeführte Programm-Aktionen und suspekte Datei an Avira senden.

Die von Avira übermittelten Daten/Dateien werden ausgewertet und in das ProActiv-Modul eingespeist. Auch der interaktive Betrieb von Avira AntiVir Guard wurde gegenüber der vorherigen Version optimiert. Antivir stellt die Benachrichtigung über die erkannte Schadsoftware in einem Slide-Up und nicht mehr in einem eigenen Browserfenster dar. Zusätzlich zur Entfernung der Schadsoftware aus dem Computer wird von Antivir auch die Reparatur des Systems durchgeführt.

Was uns zur nÃ??chsten Innovation in Antivir 10 bringt. Avira hat die neue Repair-Funktion "generic repair" genannt: Auch die elterliche Kontrolle in der Avira Security-Suite wurde im Rahmen des Changelogs weiter optimiert. Die Elternkontrolle wurde auch in der Folge stärker in den Vordergrund gerückt und ist als eigenständiges Zusatzmodul in der Konfigurations- und Kontrollzentrale verfügbar.

Die Anforderungen an die Rechnerhardware von Avira Antivir Personal sind im Vergleich zu den Systemanforderungen der vorherigen Version 9 sehr gering - wenn Antivir 9 also bisher perfekt auf Ihrem Computer funktioniert hat, sollte dies auch mit Antivir 10 funktionieren: Avira ist auch in Sachen Betriebssystem-Unterstützung sehr anwenderfreundlich; fast jeder Windows-Anwender kann sich mit Avira sichern.

Insbesondere Computer mit Windows XP, 32 oder 64 MB RAM unter Windows 2000/XP, Windows Vista (32 oder 64 MB, SP 1 empfehlenswert; mind. 512 MB RAM unter Windows Vista) und natürlich Windows 7 (32 oder 64 Bit) sind abgesichert.

Die Nutzung von Avira AntiVir Personal ist nur für Einzelpersonen gestattet (gelegentlich auch als Avira AntiVir Individual Free). Dies wird von Avira in den Lizenzbestimmungen explizit geregelt. Das Programm Antivir Professional sollte nur von Benutzern verwendet werden, die über mindestens Grundkenntnisse im Umgang mit Windows-Sicherheit verfügen und wissen, wie sie ihren Computer vollständig schützen können.

Wenn Sie Avira Antivir Personal installieren, müssen Sie sich nämlich auch um eine geeignete Brandmauer, Phishing-Schutz und ggf. Jugendschutz sorgen. Mit der Avira AntiVir Personal steht ein beliebter und bewährter kostenloser Virenscanner zur Verfügung, der seit Jahren auf vielen Windows-PCs grundlegenden Schutz vor Schadprogrammen bietet. Die installierte Guard Software kontrolliert Ihren Computer permanent im Hintergund in Realzeit.

Man kann auch jedes einzelne Dateiverzeichnis manuell durchsuchen - indem man mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Dateiverzeichnis klickt und das Kontext-Menü "Ausgewählte Daten mit Antivir prüfen" wählt. Antivir kann auch mit einer niedrigeren Bildschirmauflösung starten. Für Nutzer der kostenlosen Version gibt es auch telefonischen Support - Avira erhält 1,99 EUR pro Min. von Nutzern der persönlichen Version.

Für Premiummitglieder und Suite-Kunden hingegen nur 14 Cents pro Min. aus dem Mobilfunknetz der DT. Das in Antivir 10 hinzugefügte Generikum ist im Gegensatz zu AntiVir auch in Avira Antivir Professional verfügbar. Damit kommen wir zu den Funktionen, die nur in den beiden Bezahlversionen Avira Antivir® Premium und Avira Premium Security Suite verfügbar sind.

Wir haben bereits erläutert, wie es funktioniert. AntiDrive-by schützt vor Drive-by-Downloads; ein Mail Scanner, der auch in Avira Antivir Premium enthalten ist, prüft ein- und abgehende Emails. Um einen Computer flächendeckend zu sichern, genügt ein Viren-Scanner allein nicht. Wenn Sie nicht nach mehreren verschiedenen Werkzeugen verschiedener Hersteller suchen, sondern eine Komplettlösung vorziehen, können Sie auch die Rundum-Sicherheitssuite von Avira nutzen.

Mit der Avira Security Suite bieten wir Ihnen alle Funktionalitäten der Premiumversion und weitere Sicherheitsfunktionen, wie z.B. den Zugriff auf Ihren Rechner als Zombies, die von einem Hacker zum Einrichten eines Botnets ausgenutzt werden. Auch ein Backup-System ist in der Software enthalten. Um sich vor ungewollter Werbeeinblendung in der Mailbox zu schützen, hat Avira die Software um einen zusätzlichen Spammingschutz erweitert.

Wichtigster Bestandteil der Avira Security Suite ist jedoch sicher die Firewalls, mit denen Sie ein- und ausgehende Übertragungen kontrollieren und ggf. verhindern können. Avira hat die Firewalls jedoch mit einem Herzen für Gamer entwickelt - sie können so konfiguriert werden, dass sich während eines PC-Spiels keine störenden Meldungsfenster öffnen.

Nicht zuletzt ist die elterliche Kontrolle zu erwähnen, die Avira in die Avira Security Suites integriert hat. Der Preis blieb gegenüber der vorherigen Version konstant. Eine Jahreslizenz für Avira Antivir Premium ist für 19,95 ? pro Rechner erhältlich. Als Einzelplatzlizenz beträgt der Preis 39,95 EUR, für die Dreifachlizenz sind 59,95 EUR anteilig.

Tipp: Avira Antivir ist direkt nach der Montage einsatzbereit und sichert Ihren Computer von Anfang an. Dennoch sollten Sie die Einstellungsmöglichkeiten von Avira Antivir verwenden und den Viren-Scanner oder die Virensuite Ihren Bedürfnissen entsprechend optimieren.

Mehr zum Thema