Fehler

Mangel

Unter einem Fehler versteht man die Abweichung eines Zustands, eines Prozesses oder eines Ergebnisses von einer Norm, einer Regel oder einem Ziel. Fehlstelle Er machte drei Fehler in seiner physikalischen Arbeit. 2 Die Substanz weist einen Defekt im Werkstoff auf. 3 Eine solche Entscheidungsfindung ist ein schwerwiegender Irrtum. Es ist nicht meine Schuld.

Jeder Mensch hat seine Fehler. 1. Jahrgang, 1. Quartal, 1. Quartal, 1. Jahrgang, 1. Jahrgang, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, " Fehler ", S. 428[1] Wikipedia-Artikel " Fehler "[1, 2] Digialliteratur der dt. Landessprache " Fehler "[*] canoo.net " Fehler "[*] Universiät: Wortschatzlexikon " Fehler "[1-4] Das Freie Fachwörterbuch " Fehler

Internetadresse ? Fehler

Tritt in einem hinsichtlich seiner Funktion bestimmten Gesamtsystem eine Überschreitung des Optimal- oder Normierungszustandes auf, so spricht man von einem Fehler. Zum einen sind zu erwartende Fehler, die bei der Konzeption und Realisierung eines (z.B. technischen) Konzepts oder der Handhabung eines Vorgangs vorhergesehen wurden und für deren Fehlerbehebung entsprechende Vorkehrungen getroffen werden.

In einer großen Grundgesamtheit hängt der erwartete Fehler vom Durchschnittswert der Abweichung vom Zielwert ab. Auf der anderen Seite gibt es unvorhergesehene Fehler, deren Eintritt nicht vorweggenommen wurde (=vorhergesehen). Die Entstehung eines Irrtums kann von gewissen Zuständen, den so genannten Fehlerzuständen, abhängig sein oder versehentlich sein. Wenn die Umstände, unter denen ein Fehler aufgetreten ist, bekannt sind, kann er reproduzierbar gemacht werden.

Nur Fehler mit einer bekannten Fehlerursache können so vermieden werden. Im Regelfall sind die Konsequenzen eines Irrtums nicht erwünscht. Deshalb werden Fehler oft - aber nicht ausschliesslich - nach dem Schweregrad der Fehlereinflüsse eingestuft. Für Produkte ist die Mängelfreiheit ein Gütemerkmal. Die Existenz oder das Erscheinen von Irrtümern kann einen Defekt darstellen.

Im Leben können gewisse physische Defizite zu Empfängnisfehlern führen (Sehstörungen, Hörstörungen, Ablesefehler; s. Dyskalkulie). In den Bereichen Ethik und Design wird auch von Fehlentscheidungen geredet. Das neue, in seiner Ursprünglichkeit einzigartige Werk kann - weil es vom Canon abweicht - als mangelhaft und kritisiert wahrgenommen werden. Das Gerede von Irrtümern stösst in diesem Zusammenhang an seine Grenzen.

Menschliches Versagen bezeichnet das schlechte Benehmen des Menschen (Teilmenge: Lapsus). Fehlerketten in einem Kontext werden als Fehlerketten bezeichnet; sie können zum Ausfall ganzer Anlagen führen[1], z.B. bei Flugzeugabstürzen oder langreichweitigen Stromausfällen. Aus statistischer Sicht wird der Ausdruck Fehler mehrmals verwendet. Statistikfehler sind: Irrtümer L. . & L. Typ, Zufallsfehler, Systemfehler und Stichproben- oder Standard-Fehler.

Eine Messabweichung ist die Differenz zwischen der tatsächlichen Grösse eines Objektes und dem Resultat einer Vermessung. Eine fehlerfreie Durchführung von Messungen ist jedoch in der Regel nicht möglich. Bei einer physikalisch-technischen Messtechnik gibt es noch eine Vielzahl anderer Fehlerursachen: Irrtümer und deren Konsequenzen können auch durch Störungen, wie z.B. bei technischen Mängeln, hervorgerufen werden.

Aus diesem Grund wird der Fehler nicht von den Personen, die ein Produkt oder ein Produkt verwenden, sondern vom Hersteller oder sogar vom Designer selbst hervorgerufen. In vielen Fällen sind daher die technischen Fehler im weiteren Sinn auf menschliches Versagen in der Konstruktion oder im Fertigungsprozess zuruckzuführen. The Failure Mode and Effects Analysis (FMEA) ist der Versuch, alle potenziellen Ausfälle, die Ausfallfolgen und die schlimmsten Ausfallketten konsequent zu identifizieren und zu evaluieren, um geeignete Massnahmen zu initiieren.

Fehlerhafte Dateneingabe, z.B. Fehlbedienung oder andere Anwendungsfehler: Ein Progamm kann nur dann eine korrekte Ausgabe liefern, wenn die Eingabe korrekt ist. Zusätzlich zu dieser Grundfunktion, die oft dem EVA-Prinzip entspricht, muss ein stabiles System auch alle vorhersehbaren Fehler handhaben können. Ziel ist es, dem Benutzer relevante, so explizit wie möglich und für den Benutzer nachvollziehbare Hints in Gestalt von Störmeldungen zu geben, was er verkehrt macht oder wo die Ursachen für die fehlerhafte Eingabe liegen.

Sie können auf dem Display, akustikal oder kontinuierlich in einem Error-Log angezeigt werden. Ein Fehler in einem bestimmten Spielverlauf ist ein Zug oder eine Aktion, die in der Regel zu einem Gewinnrückgang oder einer Gewinnminderung führt. Der Fehler kann für das jeweilige Game entscheidend sein, aber auch durch andere Aktionen kompensiert werden. Exavier Tartakower: "Die Fehler sind alle da, sie müssen nur gemacht werden.

"Die dadurch entstehenden Zusatzkosten werden als Error Costs bezeichnet. Diese bilden die Basis für die Erläuterung menschlicher Fehler in Technik und Gesellschaft. Am bekanntesten ist der Designfehler als Beispiel für diese Art von Defekt. Fehler-Linguistik befasst sich mit Sprach- und Lesefehlern. Bei der digitalen Datenübermittlung werden Fehlerkorrekturmethoden eingesetzt.

Mehr zum Thema