Adware Virus

Ad-ware-Virus

Oftmals haben Sie sich "nur" eine Adware eingefangen. Werbesoftware: Werbung und Viren durch die Hintertür. Viren oder Adware? Worin besteht der Hauptunterschied? Es ist nicht jedes ungewollte Softwareprogramm auf Ihrem Computer ein Virus.

Oftmals haben Sie sich "nur" eine Adware abgefangen. Werbesoftware oder Virus: Was ist Werbesoftware? Werbesoftware ist, wie sie arbeitet und wann sie als Virus beschrieben werden kann, kann wie folgt beschrieben werden: Werbesoftware ist ein Schlagwort aus "Werbung" und "Software".

Mit Adware können Sie Anzeigen auf Ihrem Rechner schalten, werberelevante Informationen sammeln oder Sie auf die Webseiten von Werbetreibenden locken. Damit kann die kostenlose Bereitstellung der Sofware ermöglicht werden; an sich schon ein seriöses Finanzkonzept. Die Frage, ob es sich bei Adware um Schadsoftware handele, hänge vor allem davon ab, ob Sie der Installierung dieser Programme beipflichten.

Sie haben keinen Einfluß darauf, da sie das Produkt nur mit den mitgelieferten Adware-Programmen vertreiben können. Achten Sie daher beim Download immer darauf, dass Sie keine weitere Zusatzsoftware downloaden, z.B. durch Vorselektion mit einem Haken. Andererseits infiltrieren sich Schädlinge oder andere Schädlinge ohne Vorankündigung. Wenn Sie die Installierung einer Adware unauffällig genehmigt oder sogar geheim eingerichtet haben, können Sie diese später aufheben.

Und was ist das?

Mit diesem praktischen Tipp erläutern wir Ihnen, was Adware ist und wie sie sich auf Ihren PC auswirken kann. Wie Adware funktioniert: Der Videoplayer wird geladen. Der Begriff "Adware" ist eine Kombination der beiden Wörter "advertising" und "software". "Adware " ist daher eine für Werbezwecke eingesetzte Werbesoftware. Adware kommt normalerweise über die heruntergeladenen Softwareprogramme auf Ihren PC.

Zum Beispiel, wenn Sie ein Produkt installiert haben und alle Bestandteile während der Installierung zugelassen haben. Oftmals ändert die Adware Ihre Suchmaschinen in Ihrem Webbrowser oder ergänzt verschiedene Websites um Desktop-Icons. Werbesoftware ist in der Regel ärgerlicher als schwerwiegend gefährlich, kann aber auch in Gestalt von Computerviren oder anderer Malware auftauchen.

Sie sollten besonders auf kostenlose Programme achten, da diese gelegentlich durch Adware refinanziert werden. In unserem Film wird erklärt, wie man solche Werbeprogramme loswird:

Mehr zum Thema