E Mail Werbung Sperren

Block E Mail Werbung

Zusätzlich können Absender und ganze Domains gesperrt werden. Wenden Sie sich ggf. auch an Ihren E-Mail-Provider. im Statusbereich des Vorschaufensters an den Eintrag Löschen und Sperren. Sichern Sie sich nach einer Kontaktbestätigung auf XING vor E-Mail-Spam.

E-Mail-Werbung Block (Huawei P8 Lite)? Mails und Spam.

Wo kann ich gewisse Versender (Werbepost, Spams, etc.) in meinem voreingestellten E-Mail-Programm des Huawei 8 Lites unterdrücken? Die dort abgefangenen Spam-Mails gelangen nicht einmal auf Ihr Computer. Welchen E-Mail-Client verwenden Sie also exakt? Andernfalls kennzeichnen Sie die Emails, die Sie stören, wenn sie in Ihrem Postfach ankommen, als Spams.

Datensicherheit: Sortieren von unerwünschter Werbung und Newslettern

Das ist Ihnen sicher schon passiert: Sie erhalten E-Mail-Newsletter oder Werbung von Firmen, mit denen Sie noch nie in Verbindung gestanden haben. Dies betrifft nicht nur Spam, sondern auch namhafte Firmen. Sie können auch Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse in einer Datei speichern, auf die Inserenten ohne Ihre Einwilligung zugreifen können.

Selbstverständlich können Sie sich gegen solche Werbemassnahmen verteidigen - im Voraus oder unmittelbar nach Eingang der Werbung. Spamschutz Wenn Sie Spam-Nachrichten oder zweifelhafte Werbung per E-Mail empfangen, sollten Sie niemals darauf reagieren, auch wenn der Sender einen entsprechenden Verweis zum Abmelden vom Newsletter einbindet. Damit können Sie Spammern noch gezielter mit unerwünschten Werbemitteln bombardieren.

Markieren Sie Junk-E-Mails in Windows Live MailWindows Live Mail stellt einen voreingestellten Junk-Filter bereit, der die meisten Spam-Nachrichten automatisch in den Junk-Ordner sortiert. Im Posteingangsfenster auf die E-Mail tippen, so dass der Content im rechten Voransichtsfenster angezeigt wird. Klicke auf den Lösch- und Sperreintrag im Statusfeld des Vorhörfensters.

Um dies zu tun, klicke auf Ja. AbmeldungNewsletter und E-Mail-Werbung von namhaften Anbietern können Sie zu jeder Zeit abmelden. Die Werbe-E-Mail öffnen und auf den Link "Newsletter abbestellen" oder ähnliches drücken. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine Kündigungsbestätigung per e-Mail.

Zukünftige Werbeaussagen einschränken: Verwenden Sie RobinsonlistenDie Roboterlisten sind Sicherheitslisten mit Kontaktinformationen von Menschen, die keine unerwünschte Werbung empfangen möchten. Diese schützen die Konsumenten vor ungewollter Werbung. Diese Liste steht für Briefe, E-Mails, Mobiltelefone, Festnetztelefone und Faxe zur Verfügung. Die Verzeichnisse können von werbetreibenden Firmen oder von den Verbraucherschutzbehörden gepflegt werden. Sie verpflichtet sich, dem Willen der eingetragenen Konsumenten nach freier Werbung zu entsprechen und keinen kommerziellen Umgang mit ihnen zu pflegen.

Beachten Sie dabei, dass Sie möglicherweise keine gewünschte Werbung mehr bekommen. Sie sollten sich auch bewusst sein, dass nicht alle Anbieter, die Werbung verschicken oder Telefonmarketing durchführen, ihre Datenbank mit den Robinson-Listen vergleichen. Sie werden auch in Zukunft Werbung von diesen Gesellschaften bekommen. Auf die Beschriftung in der linken oberen Ecke der Infobox tippen.

Geben Sie Ihre Angaben ein, überprüfen Sie den Sicherheits-Code und die Datenschutzbestimmungen und drücken Sie auf Anmelden. Sie werden dann eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten bekommen. Auf den Bestätigungslink tippen. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf der Website ein und wählen Sie Login.

Wählen Sie in der obersten Navigationsleiste den gewünschten Werbeblock, in diesem Beispiel E-Mail. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, für die Sie keine Werbung erhalten wollen. Dann klicke auf Enter. Sie können anschließend auch Werbeanrufe oder Anzeigen per Brief und Telefax sperren, indem Sie Ihre Angaben in den entsprechenden Feldern vorgeben.

Mehr zum Thema