Pop up Blocker

Popup-Blocker

Hier erfahren Sie, was Popup-Fenster sind und welche Einstellungen Firefox bietet, um sie zu blockieren oder zuzulassen. Pop-up-Blocker ist ein Internet-Tool, das viele Browser haben. Blockierer Der Popup-Blocker ist eine Zusatzfunktion oder ein Zusatzprogramm, das das ungewollte Aufrufen weiterer Browserfenster, so genannter Popups, verhindert. Durch das Analysieren des zum Aufrufen neuer Browserfenster erforderlichen JavaScript-Codes werden die Codeblöcke ermittelt, die ein Popup ungeachtet der Benutzereingaben (Mausklick) aufklappen. Letztere reduziert auch die zu übertragenden Datenmengen und kann so das Aufrufen der Seiten vorantreiben.

Nachteilig für Webmasters sind die sinkenden Werbeerlöse, da Pop-ups vor allem zur Darstellung von Werbemitteln ausgenutzt werden. Außerdem ist es trotz ausgeklügelter Filtertechnik manchmal notwendig, dass der Benutzer eingreift, wenn wirklich gewünschte Pop-ups gesperrt werden, die in Wirklichkeit keine Werbeeinblendungen enthalten. Die meisten dieser Hilfsprogramme sind auch mit mehr oder weniger umfassenden Filter-Regeln ausgerüstet, die es ermöglichen, Popups nur von gewissen Webseiten zu sperren (Blacklist) oder auch nur von gewissen Webseiten (Whitelist).

Popups in Chrome - Computern sperren oder erlauben

Ist ein Popup gesperrt, wird in der Adresszeile das Icon " Popup gesperrt " angezeigt. Auch Pop-ups können zugelassen werden. Öffne Chrome auf deinem Rechner. Auf das Einstellungssymbol "Mehr" in der oberen rechten Ecke tippen. Klicke weiter hinten auf Advanced. Unter " Privatsphäre und Schutz " wählen Sie Content Settings. Auf Pop-ups drücken.

Die oben genannte Option Erlaubt oder Gesperrt wird aktiviert. Es sind nicht alle Pop-ups Werbe- oder Spam-Mails. Einige Webseiten zeigen autorisierte Web-Inhalte in Popup-Fenstern an. Falls Pop-ups auf einer Ihrer Webseiten geblockt werden, lesen Sie den missverständlichen Inhaltsbericht.

Popup-Blocker - Einstellung, Exceptions und Fehlerbehebung

Bei Pop-up-Fenstern (auch Pop-ups genannt) handelt es sich um solche, die ohne Ihr Einverständnis eingeblendet werden. Manche Popups öffnen sich über dem laufenden Browserfenster, andere darunter (sog. Pop-Under). Sie können in den Einstellungen von Mozilla die Darstellung von Pop-Ups und Pop-Unders kontrollieren. Pop-ups sind standardmäßig gesperrt, so dass Sie diese Funktion nicht einschalten müssen, um zu verhindern, dass Pop-ups in Ihrem Browser wiedergegeben werden.

Durch Anklicken der Taste Settings in der Infoleiste oder des Symbols in der Adresszeile wird ein Auswahlmenü mit den Optionen .

Die Blockierung von Popups kann auf einigen Webseiten zu Schwierigkeiten führen: Manche Webseiten, wie z.B. Homebanking-Sites, nutzen Pop-ups für wesentliche Funktionalitäten. Das Sperren aller Popups übersteuert diese Funktion. Damit bestimmte Webseiten Popups anzeigen können, können Sie diese der Ausnahmeliste beifügen. Das hat keine Auswirkung auf andere Webseiten, deren Pop-ups noch inaktiv sind.

Die Blockierung von Popups ist nicht immer zuverlässig: Obwohl der Browser die meisten Popups blockt, können einige Webseiten spezielle Verfahren verwenden, um Popups darzustellen, auch wenn der Popup-Blocker inaktiv ist.

Wechseln Sie in den Popups -Berechtigungsbereich und entmarkieren Sie das Kontrollkästchen Popup-Fenster blocken, um den Popup-Blocker komplett zu sperren. Wenn Sie auf Exceptions.... drücken, wird das Dialogfeld Authorized Web Sites - Pop-ups geöffnet, das die Sites beinhaltet, auf denen Sie Pop-ups einrichten. Erlaubt: Klicke auf diese Taste, um eine Webseite zur Merkliste hinzuzufügen.

Webseite entfernen: Um eine Webseite aus der Ausnahmeliste zu löschen, betätigen Sie diese Taste. Löschen aller Sites: Um alle Sites aus der Merkliste zu löschen, drücken Sie diese Ikone. Und was sind Pop-ups? Weiter oben. Stammt das Popup von MozillaFox? Dieses Popup kann nicht von der Firma selbst kommen.

Wird der Popupblocker für diese Webseite freigeschaltet und freigeschaltet? Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Popup-Fenster sperren markiert und die entsprechende Option aktiv ist. Klicke auf die Exceptions.... Taste auf der rechten Seite. Im sich öffnenden Dialogfenster werden alle Webseiten aufgelistet, die zur Anzeige von Popups autorisiert sind.

Falls die Webseite, auf der Pop-ups geöffnet sind, in der Auswahlliste enthalten ist, wählen Sie diese aus und betätigen Sie die Schaltfläche Webseite abmelden. Wählen Sie Save Changes, um Ihre Einstellungen zu sichern. Gewisse Events - wie z. B. ein Klick oder Tastatureingaben - können Pop-ups eröffnen, egal ob der Pop-up-Blocker ein- oder ausgeschaltet ist.

Dies soll verhindern, dass der Browser Pop-ups blockt, die von der Seite für die Arbeit gebraucht werden. Ein Popup-Blocker von Mozilla kann solche Anzeigen nicht abwehren. Die Popup-Blocker von Mozilla werden diese Popups nicht unterdrücken.

Mehr zum Thema