Virenschutzprogramm

Antivirensoftware

Anlass genug, den eigenen Computer mit einem guten Virenschutzprogramm auszustatten. Das unabhängige Testlabor AV-Test überprüft monatlich die aktuellen Virenschutzprogramme. Virus Protection Check 08/2018 - Die besten Programme zum Schutz vor Viren im Überblick

Das Surfen im Netz bringt Bedrohungen wie z. B. Computerviren, Trojaner oder Spionageprogramme mit sich. Der heimtückische Virus schleicht sich auf den PC und spioniert persönliche Informationen aus. Im Online-Banking zielen die meisten Schädlinge auf Ihr Bargeld. Anlass genug, den eigenen PC mit einem geeigneten Virenschutzprogramm zu ausstatten. Vor allem aber: Es gibt keinen 100%igen Virenschutz!

Doch mit einer gut funktionierenden Virenschutzsoftware machen Sie es Virenprogrammierern wirklich schwer. Um die Platzierung zu ermitteln, prüfen wir jeden Monat alle Viren-Scanner und führen Sie in die besten Virenschutzprogramme ein. Im Leaderboard unseres Virenschutz-Tests findest du die besten 16 Anwendungen mit den besten Aufdeckungsraten. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über die Funktionen der jeweiligen Sendungen.

Für die Auswertung der Antivirenprogramme werden Testcomputer und virtuelle Computer mit dem Windows 10-Betriebssystem verwendet. Die 16 Virus-Scanner verfügen über einen hohen Basisschutz. Doch die Top 3 Virusscanner sind wesentlich besser geschützt! Zum sicheren Internetsurfen und zum Vermeiden von bösartigen Schädlingen, Trojanern etc. sollte jeder Anwender ein zuverlässiges Sicherheitsprogramm erstehen.

Virenschutzprogramme verfügen über eine Reihe von Vorteilen. Die Frage des Virenschutzes wird oft erst dann behandelt, wenn eine Ansteckung bereits stattgefunden hat. Alle Betriebssysteme können von einem Virus befallen werden. Häufig werden Computer, Datenträger und sogar Smart-Phones von Fachleuten vor der Gefahr durch Computerviren gewarnt.

Beginnend mit dem Netz, kommen E-Mail-Inhalte, dubiose Websites und die schwerwiegendsten aus heruntergeladenen Sites. Aber keineswegs jedes Virenschutzprogramm kann jeden Typ aufspüren. Es gibt viele verschiedene Arten von kostenlosen und kostenpflichtigen Antivirenprogrammen - siehe hier.) Viele behaupten, der Rechner sei nach dem Scannen virusfrei, aber in Wahrheit hat er einige wenige Antiviren mit einem gewissen Benehmen nicht erkannt, so dass sie den Rechner und sensible Informationen auf ihm beschädigen können.

Die meisten Virenschutzprogramme funktionieren nach der Art des Einstudierens von Virenverhaltensmustern. In einem Virenscanner sind umso mehr unterschiedliche Verhaltensweisen enthalten, je mehr unterschiedliche Schädlinge der Virenscanner auch aufspüren kann. Dabei sind die Schädlinge den Virenprogrammen immer einen entscheidenden Vorteil voraus. Bei den Virenprogrammen arbeitet der Entwickler exakt umgekehrt.

Es wird ein neues Verhaltens-Muster entwickelt, das noch von keinem gängigen Antiviren-Scanner wiedererkannt wird. Zahlreiche Anwender haben seit langer Zeit den gleichen Schutz und überlassen ihm alle ihre Dateien. Oft sind diese aber überholt und man merkt nicht, dass sich im Verborgenen immer mehr Schädlinge ansammeln, die nicht aufgedeckt werden.

Die unentdeckten Schädlinge können im Laufe der Zeit unglaubliche Schäden verursachen. Kostenlose Antiviren-Scanner haben in der Regel keinen Echtzeit-Virenschutz, weshalb sie einen deutlich geringeren Gesamtschutzeffekt haben. Wenn Sie Ihre gesammelten Informationen aber mit einer Sicherheitswirkung von über 90 % inklusive des Echtzeitschutzes sichern wollen, sind drei Hersteller von Virenschutzprogrammen seit Jahren in verschiedenen Vergleichstests Sieger.

Das ist der Virusschutz von Norton Security Deluxe und BiteFender. Der dritte Preis geht an die Firma Caspersky-Internetsicherheit. Mit 99,9-prozentigem Schutz ist das Programm für den besten Schutz vor Viren im Jahr 2019. Die Gesamtpunktzahl für den Schutz vor Viren betrug 10,0 und 9,5 für die Leistung (Benutzerfreundlichkeit).

Ein 100-prozentiger Schutz vor Viren ist nicht möglich, so dass der Grenzwert von 99,9 Prozentpunkten nicht überschritten werden kann. Mit Norton Security Deluxe und Caspersky Internet Security ist der BiteFender der einzige Virenscanner, der alle Funktionen bietet. Das waren die Merkmale im Test:

Der Preisnachlass beträgt 45 EUR für die Internetsicherheit und 50 EUR für die Gesamtsicherheit. Entscheiden Sie sich für eine Bitdefender-Lizenz und erhalten Sie 40% Ermäßigung. Die 5-jährige Version von Microsoft Security können Sie für 89,95 für 5 Jahre kaufen.

Eine wichtige Indikation für einen gut funktionierenden Viren-Scanner, den Sie über einen längeren Zeitabschnitt einsetzen wollen, ist die gleichbleibend gute Performance im Virenschutz-Test. Steht ein Antivirenprogramm mehrere Jahre in Folge an der obersten Stelle des Virenschutzvergleichs, beweist dies, dass dieses immer wieder an neue Bedrohungen angepaßt wird und Sie sich nicht von Zeit zu Zeit um ein anderes zu sorgen brauchen.

Für solch gleichbleibend gute Resultate sorgen auch die beiden erprobten Wettbewerber Norton und Kaspersky. Automatische Übersetzung der Beschreibung des Herstellers:-Bitdefender Internet Security ist ein familienfreundliches Virus-Scanner. Neben dem Anti-Virus-Schutz gibt es eine Jugendschutzfunktion, mit der Sie die Online-Aktivitäten Ihrer Kleinen dezent kontrollieren können, um sie vor Computerviren zu bewahren. Auch für Ältere besteht die Option, den Virusschutz von den Technikern über eine Remote-Verbindung einrichten und einrichten zu lassen. Auf Wunsch kann der Virus auch über das Netzwerk von außen übertragen werden.

Außerdem besteht die Mýglichkeit, bis zu drei Gerýte mit Hilfe von Bingo Security zu betreiben. Mithilfe von Norton wird seit Jahren ein erstklassiger Antivirenschutz angeboten, der kontinuierlich ausbaut. Auch Norton Security Deluxe hatte eine sehr gute Schutzrate. Norton' Antivirenschutz erreichte im Virenschutz-Test volle 95 Prozente.

Auch in den anderen Testresultaten überzeugt Norton. Norton Internet Security's Antivirenschutz verfügt zum Beispiel über alle Funktionen - wie den BiteFender. Die bloße Beurteilung des Virenschutzes ist jedoch nahezu gleichwertig mit dem des Bitdefenders. Zusammenfassend lässt sich also feststellen, dass die beiden besten Antivirenprogramme sehr gut funktionieren und in ihrer Leistungsfähigkeit schwer zu erkennen sind.

Gegenüber Norton Security Deluxe hat der neue Version von Norton Security Deluxe jedoch einen kleinen Vorzug. Ab sofort gibt es 50% Nachlass auf Security Deluxe und 40% Nachlass auf Security Standard und Super. Es ist verblüffend, dass viele der Sicherheitslücken eines Computers recht unauffällig sind, daher ist dieser Schwachstellen-Scanner eine wirklich gute Möglichkeit, das Antivirenprogramm von Norton Security Deluxe zu verbessern.

Gratis oder bezahlter Viren-Scanner? Es gibt viele freie Antivirenprogramme auf dem freien Softwaremarkt. Wer aber im Netz ein wenig clever ist, kommt an die klassischen Dinge heran, die zwar den grundlegenden Schutz der Dateien garantieren können, aber trotzdem völlig ohne Aufpreis. Gängige Virenschutzprogramme sind: Alle Virenschutzpakete im Virenschutz-Test haben keinen wirklich hohen Bekanntheitsgrad, da es meist viel zu früh entdeckt wird, wenn wirklich ein ernsthafter Virenbefall den Rechner auslöst.

In der Regel ist dies auch der Zeitpunkt, an dem sich viele Menschen für einen bezahlten Viren-Scanner entschieden haben. Dieser bietet Echtzeit-Schutz, der den Nutzer unmittelbar in dem Augenblick benachrichtigt, in dem er von einem Angriff aus dem Netz betroffen ist. Unter den vier populärsten freien Antivirenprogrammen sind die Testsieger Avira Free und Avira Free.

Automatische Übersetzung der Beschreibung des Herstellers: Advast Free Antivirus ist ein verhältnismäßig junges, freies Antivirus-Programm, das einen guten Basisschutz bereitstellt. Es vereint zwei große Vorzüge, die in freien Antivirenprogrammen kaum zu haben sind. Insbesondere die alten bekannt eren Viren, Throjaner, Worms und Rootskits (Programm, das die Anmeldeversuche des Angreifers zu verstecken versucht) werden sehr sicher und rasch ausgelöscht.

Voraussetzungen für AVG Free Antivirus: AVG Antivirus Free ist zwar auch als zuverlässiger Basisschutz für den Rechner getestet, hat aber keine moderne Betriebsart wie Gamermode. Das Microsoft Windows Defender-Virenschutzprogramm aus dem Microsoft Security Essentials Paket ist sehr weit verbreiteten und auf nahezu jedem Rechner verfügbar, der Windows als Betriebsystem verwendet.

Aber dieses freie Antivirenprogramm hat sich Jahr für Jahr sehr schlecht entwickelt. Microsofts Virusschutz wurde in Bezug auf Wirksamkeit und Betrieb schlecht beurteilt. Daher wird empfohlen, dass jeder Microsoft Security Essentials oder Microsoft Windows Defender-Anwender ein anderes Virenschutzprogramm verwendet, wenn der Datenschutz nicht beeinträchtigt werden soll.

Auch andere freie Antivirensoftware wie z. B. Awast Free Antivirus schützt den Benutzer besser, während bezahlte Antivirenprogramme natürlich einen höheren Antivirenschutz bereitstellen. Aber selbst wenn Sie den beiden besten freien Programme vertrauen, sind Sie nicht auf der sicheren Seite. 2. Sie stellen nur den Basisschutz ohne Ausnahme dar und sind das absolut Mindeste, was man für den Schutz seiner Dateien beantragen sollte.

Nachfolgend ein Überblick über die Unterscheidung zwischen freien und bezahlten Antivirenprogrammen: Virenschutzprogramme funktionieren alle nach dem gleichen Grundsatz. Wird eine neue Textdatei vom Anwender automatisch von einer abgerufenen Internetseite oder von einem Medium auf den Rechner geladen, prüft das Antivirenprogramm zunächst, ob die Textdatei einer speziellen Rubrik zugewiesen werden kann.

Bei vielen Computerviren wird versucht, einen anderen Datentyp zu fälschen, so dass das Virenschutzprogramm die Dateien verlässt und nicht in die Isolierung gibt. Der Klassiker unter den Antiviren-Tests. Damit ist das Antivirenprogramm genauso gut wie die unterschiedlichen Verhaltensweisen, die es erkennt oder die in seiner Datenbasis gespeichert sind.

Immer wieder kämpfen neue Schädlinge mit den Virenschutzprogrammen, die ihre Datenbestände kontinuierlich ausbauen und erneuern müssen. Das Antivirusprogramm funktioniert grundsätzlich auf drei Arten: Zum einen wird die Unterschrift des Programms, das auf den Rechner zugegriffen hat oder dort ankommt, mit der des Antivirusprogramms verglichen.

Jetzt wird ein Zahlencode verwendet, um zu prüfen, ob es sich bei dem betreffenden Produkt um ein rechtmäßiges oder für den Rechner gefährliches Produkt handeln kann. Brauche ich unbedingt ein Antivirenprogramm? Insbesondere durch die Automatikprogramme, die die Malware epidemisch an mehrere tausend unterschiedliche E-Mail-Empfänger verschicken, oder über die Social Networks und deren gut vernetzte Benutzer ist niemand 100%ig vor dieser Malware sicher.

Umfassender Virusschutz ist auch für Firmenkunden obligatorisch. Bei vielen (meist kostenpflichtigen) Virenschutz-Paketen gibt es eine eigens für das Online-Banking konzipierte Möglichkeit. Bei vielen (vor allem kostenpflichtigen) Virenschutzprogrammen gibt es Firewall-Optionen, bei denen eine wirksame und individuell anpassbare Lösung eingesetzt werden kann. Ein Firewallsystem in Verbindung mit einem hohen Grad an Virensicherheit ist der beste Weg, um Geschäftsanwender zu schützen.

Eine 100%ige Virenabwehr ist nicht möglich, aber die besten drei Virenschutzprogramme des Testes sind in der Regel der optimale Schutz, mit dem man der Gefährdung durch vielseitige Internet-Malware begegnen kann. Ein guter Schutz vor Computerviren ist auch für MAC-Anwender ein Muss! Auch der weit verbreitetes Gerücht, dass keine Virengefahr für MAC-Anwender besteht, ist mittlerweile eindeutig dementiert.

Obwohl Windows-Betriebssysteme viel häufiger von diesem Risiko bedroht sind als MAC-Anwender, werden auch MAC-basierte Systeme regelmässig mit Computerviren infiziert. Neben einem gutem Antivirenprogramm gibt es weitere Hinweise, wie Sie sich vor unberechtigtem Zugriff auf Ihren PC absichern. Ob nun für den Einsatz in den Browsern Mozilla Internet Explorer, Chrome oder Firefox.

Danach wird durch das Zeichen lediglich ein Begriff wie "und" ausgetauscht und das Kennwort wesentlich abgesichert. Alle Speichermedien sollten einmalig vom Virenschutzprogramm überprüft werden, unmittelbar bevor sie auf den Rechner gelangen. Überall sind bereits jetzt vermehrt Schadprogramme aufgetreten, die dem Rechner abträglich sind.

Besonders bei selbst gebrannten CDs sollte man aufpassen, da sich unbewusst auch auf dem älteren Rechner, auf dem die CDs geschrieben wurden, ein Virus befunden haben könnte, und die Option "Automatische Aktualisierungen durchführen" aktiviert sein muss. Subskriptionen sind eine populäre Möglichkeit, unsere Produkte an ein spezifisches Antivirenprogramm zu koppeln.

Oftmals gibt es verborgene Fallstricke, wenn das Virenschutzprogramm unmittelbar vom Produzenten bezogen wird. Die Virenschutzprüfung erfolgt nach den nachfolgenden Kriterien: Auf der einen Seite steht der Themenbereich "Virenschutz". Allerdings müssen auch verpackte und verdichtete ZIP-Daten, die möglicherweise einen Virus beinhalten, von den Virenschutz-Paketen aufgedeckt werden.

So kann der Schutzgrad der einzelnen geprüften Antivirenprogramme nur mit Hilfe verschiedener Kennziffern ermittelt werden, die zusammen ein genaues Abbild der Wirksamkeit der jeweiligen Antivirensoftware liefern. Die zweite wesentliche Komponente beim Test von Antivirenpaketen ist die Evaluierung der Antivirussoftware. Die Struktur der einzelnen Programmteile ist sehr unterschiedlich, so dass einige Programmteile die einzelnen Arbeitsschritte schrittweise erklären und mit dem Anwender durchspielen.

Auch andere Antivirenprogramme haben eine hochkomplexe Schnittstelle, die keine Schritt-für-Schritt-Anweisungen enthält, so dass der Anwender keine Gelegenheit hat, das System während der Benutzung kennenzulernen. Auch das Virenschutzprogramm wird im Virenschutz-Test auf generelle Aspekte des Scanvorgangs überprüft. Wenn dies zu lange dauern sollte, geht dem Anwender der Wunsch verloren, den Computer nach Verhaltensproblemen zu durchsuchen, da das Virenschutzprogramm lange Zeit benötigt, um zu einem Resultat zu kommen.

Aus toptenreviews kommen die Sourcen, die für die Auswertung der Virenschutzprogramme im Testfall verwendet wurden. Schließlich muss gesagt werden, dass jeder auf einen angemessenen Datenschutz für seine Dateien angewiesen ist, unabhängig davon, welches Betriebsystem oder welches Endgerät verwendet wird. Die Komplexität und Vielseitigkeit von Computerviren nimmt zu. Weil in manchen Industriezweigen bereits heute die Mehrheit über das Netz bezogen wird, wie z.B. in der Textil- oder Elektroindustrie, war es noch nie so entscheidend, einen wirksamen Virusschutz einzusetzen.

Mehr zum Thema