Virenschutz Vergleich 2016

Vergleich Virenschutz 2016

Virus Scanner Vergleich " Top 7 im Monat September 2018 Virus-Scanner bieten durch die Erkennung und Entsorgung der Schädlinge umfangreichen Virenschutz gegen Bedrohungen durch Computer. Bei ihrer Hauptaufgabe, dem Virenschutz, übernehmen die geprüften Antivirenprogramme kaum etwas: Der optimale Virusscanner besticht vor allem durch die geringe Systemlast und weitere Abwehrfunktionen. Selbst die besten Virus-Scanner bieten keinen 100%igen Virenschutz.

Die sorgfältige Nutzung des Internets zusammen mit einem geeigneten Antivirenprogramm ist der optimale Schutzschild. Seitdem gibt es Computerviren. Oftmals gelangt die Malware über einen Internetdownload oder einen defekten Dateiträger ins Netz und wird meist viel zu früh erkannt. Ein guter Schutzschild gegen die gängigen Computerwürmer, Throjaner und Antivirenprogramme, die die Malware mit Virenscannern und vielen anderen Sicherheitsfunktionen aussen vorlassen.

Bei unserem Viren-Scanner-Vergleich 2018 haben wir die bedeutendsten Antiviren-Programme unter die Lupe genommen und einen Sieger ermittelt. Was ist ein Viren-Scanner? Etwa 10% aller Rechner der Erde waren mit dem Erreger infiziert, was einem Verlust von etwa 5,5 Mill. In den 80er Jahren wurden die ersten Viren entdeckt und die ersten Virenprogramme und -scanner für den Rechner mitentwickelt.

Da sich das Netz mit allen Computern der Erde verbinden kann und Daten per E-Mail an jeden beliebigen PC der Erde gesendet werden können, boomt es. Kriminell arbeitende Angreifer und Softwareentwickler sind immer damit befasst, neue Bedrohungen wie z. B. neue Bedrohungen, Spyware, Würmer und Trojanische Pferde zu erbeuten.

Antivirenprogramme entwickeln sich ständig gegen die Entwicklung schädlicher Virene. Sie sind so konzipiert, dass sie alle Sicherheitslücken überwinden und den Rechner beschädigen, die wichtigen Informationen stehlen oder die Steuerung des PCs einnehmen. Virusscanner detektieren bösartige Programme und Schädlinge auf der Brandmauer, alarmieren den Benutzer vor der drohenden Gefährdung und nehmen ihm die Beseitigung der gefahrbringenden Datei ab.

Die Virus-Scanner können jedoch nur vor bereits vorhandenen, bekannt gewordenen Schädlingen Schutz bieten. Antivirensoftware dient dazu, Speicher und Festplatten nach schädlichen Anwendungen zu durchsuchen. Welche Art von Schadsoftware gibt es? Natürlich schützt das Programm aus unserem Virenscannervergleich nicht nur vor allen Bedrohungen von aussen.

Wir haben für Sie zusammengestellt, gegen welche Art von Malware Sie mit einem Antivirenprogramm vorgehen. Sobald diese auf dem Computer ankommt, wird dieser Kode in andere Anwendungen eingeführt, befällt andere Anwendungen und sucht sich weiter zu verbreiten. 2. Virusinfektionen können sich selbst vermehren, und geöffnete Daten sind in der Lage, den Schadcode zu pflanzen.

Indem der Anwender die Daten verbreitet, erreicht der Erreger andere PCs über Datenübertragung, versendete oder geladene Daten, Netzlaufwerke und Wechseldatenträger (z.B. USB-Sticks). Durch einen E-Mail-Anhang, einen Link zu einer Webseite oder einem File-Sharing-Netzwerk erreichen die meisten Viren den PC. Dies sind als sinnvoll verdeckte und zusätzlich zu ihrer Funktionalität infizierte Software.

Schädlinge können auf Ihrem Rechner Daten blockieren, entfernen und verändern, was die Funktionsfähigkeit Ihrer Rechner und Netze beeinträchtigt. Im Gegensatz zu Computerviren und Würmern können sich Trojaner nicht selbst vermehren. BackdoorDer Begriff Backdoor bezieht sich auf Softwareteile, die dem Spreader von Schadsoftware den Zugriff auf den Rechner und das Gesamtsystem erlauben.

Sie sind keine Antivirensoftware, aber die geprüften Antivirenprodukte aus unserem Virenscanner-Vergleich schützen gut vor Werbesoftware und Pishing. Durch die vielen unterschiedlichen Typen von Schadprogrammen kann man sich untereinander ergänzen und ausweiten. Das Virenschutzprogramm ist nicht nur auf die Bekämpfung von Schadprogrammen aller Arten von Schadsoftware ausgerichtet.

Dieser Zeichentrickfilm veranschaulicht eindrucksvoll die verschiedenen Typen von Malware: Alle unsere Geräte aus dem Virenscanner-Vergleich meistern die Hauptaufgaben von Antivirenprogrammen sehr gut oder fast fehlerfrei. Ein Virenscanner erkennt sie, klassifiziert sie und löscht sie vom Rechner. Um zu verhindern, dass ein Virenbefall überhaupt auf dem Rechner auftritt, weisen die Virenschutzprogramme unseres Antivirenprogramms schon vor dem Aufruf einer befallenen Seite auf die lauernde Gefährdung hin.

Dies kann ärgerlich sein, wenn Sie sich über die Unbedenklichkeit verdächtiger Daten im Klaren sind, aber Achtung ist besser als nachsichtig. Insbesondere wenn Ihr Rechner nicht mehr der jüngere ist und nicht mehr so rasch wie zu Beginn arbeitet, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät nicht durch das Antivirenprogramm überlastet wird.

Der Viren-Scanner sollte auf alten Rechnern wenig Resourcen aufbrauchen. Weil die Antivirenprogramme im Hintergund ausgeführt werden und Ihren Rechner und die von Ihnen aktuell genutzten Daten laufend auf Sicherheitslücken überprüfen, kann sich Ihr Rechner verlangsamen. Der Großteil der Präparate aus dem Viren-Scanner-Vergleich 2018 ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene einfach zu handhaben.

Falls Sie mit Schadprogrammen und deren Auswirkungen auf Ihren Rechner vertraut sind, können Sie die Einstellung für das Virenschutzprogramm von Hand vornehmen. Der Laie in diesem Bereich kann sich jedoch auf den vollständigen Schutz des Virusprogramms stützen und den Virusscanner dank der einfachen Menünavigation problemlos selbständig aufstellen.

Darüber hinaus bietet einige Anwendungen einen hervorragenden Dienst per E-Mail, Chat oder telefonisch, wo spezielle Problemstellungen rasch behoben werden können. Der Tip: Testen Sie die kostenfreie Demoversion vor dem Erwerb und wählen Sie selbst, welcher der richtige ist. Wenn Sie einen Apple-Computer haben, müssen Sie sich keine Sorgen um Antivirusprogramme machen, da die meisten auf Windows-Betriebssystemen entwickelt wurden und ein guter Malwareschutz vorhanden ist.

Die Virenschutzprogramme aus unserem Virenschutzvergleich sind nicht die einzigen, die sich sicher vor Schadprogrammen und Computerviren absichern. Die meisten Anwendungen zeichnen sich vor allem durch zusätzliche Funktionen für mehr Internetsicherheit aus. Dabei werden nicht nur die auf dem Computer befindlichen und heruntergeladenen Dokumente geprüft, sondern auch die Informationen beim Online-Banking oder Spam-Mails von Ihrem Computer fern gehalten.

Manche Anbieter geben regelmässig Auskunft über die aktuellen Risiken im Netz, stellen regelmässig Software-Updates und einen Firewall-Test zur Verfügung, haben eine Kindersicherung oder einen AdBlocker eingebaut oder unterstützen bei der korrekten und gefahrlosen Nutzung einer SEO. Außerdem kann die Sicherheit durch den Einsatz von Virtualisierungssoftware erhöht werden. Mit einem ausführlichen Virenscanner-Test hat die Stiftung Warentest in der Nummer 04/2015 mehrere Sicherheitssuiten erprobt.

Im Virenscannervergleich hat die Stiftung Warentest dem Programm G Data Internet Security die Bewertung 1,8 (GUT) verliehen, knapp dahinter Avira, deren Gratisangebot von der Stiftung Warentest mit besonders lobenden Worten bedacht und in der Rubrik Handling besonders gut bewertet wurde. Wir haben die Produzenten und Verkäufer von Antivirensoftware aufgeführt, die in nahezu jedem Virenscanner-Test zu finden sind: AVAST! 5.1. Gibt es Antivirensoftware für Smartphones und Tablets?

Selbstverständlich hören die störenden und schädigenden Schädlinge nicht bei Smart-Phones und Tabletts auf. Auch viele der Hersteller aus unserem Antivirenprogrammvergleich stellen ihre Scanner als Mobilversionen zur Verfügung. Im Google Play Store zeigt sich, welches Virenschutzprogramm am besten für Android-Smartphones und -Tabletts passt: Besonders gefragt sind die Free Antivir-Apps von Avira, AVG und AVAST.

Vergewissern Sie sich, dass Sie es mit einem renommierten und renommierten Provider zu tun haben, wenn Sie den Virenschutz kostenfrei ausprobieren. Es ist nur sinnvoll, eine kostenlose Antivirenanwendung zu kaufen, wenn Sie ein Android-Smartphone haben. Wie bei einem Apple ist auch das Apple iPod touch aufgrund seines sicheren Betriebssystems besser vor Computerviren per se abgesichert.

Android funktioniert mit einem Open Source Code und ist daher empfindlicher gegen Schadsoftware und Computerviren. Bestens Schutz vor Viren: Macintosh-Computer sind im Allgemeinen weniger anfällig für Computerviren und andere Schadprogramme als Microsoft-Betriebssysteme. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Antivirenprogrammen für Macintosh-Rechner. Selbstverständlich sind Macintosh-Computer nicht ganz von Schadprogrammen befreit, aber einige Anbieter von Antivirensoftware für Apple und Apple iPhone überbewerten ihre Einschätzungen der Bedrohungen.

Nahezu alle namhaften Hersteller von Virenschutz, einschließlich der aus unserem Virenscanner-Vergleich, stellen eine passende Variante für das Betriebssystem X zur Verfügung. Gibt es auch kostenlosen Virenschutz? Zusätzlich zu den umfangreichen Antiviren-Paketen, die viel kostet, gibt es eine Reihe von kostenlosen Virenschutzprogrammen. Das Free Antivirus-Programm ist in erster Linie zum Test bestimmt und kann durch störende Werbe- und Abonnementangebote rasch lästig werden.

Es ist oft eine verschlankte Variante des Antivirenschutzes, wenn ein Anti-Virenprogramm kostenfrei ist. Der Virenschutz zum Beispiel setzt sich dann nur aus einem Viren-Scanner zusammen, ohne eine eigene Brandmauer oder andere Schutzmassnahmen für den Rechner. Vergewissern Sie sich, dass Sie es mit einem bekannten Anbieter zu tun haben, wie z.B. den beliebten Avira Free Antivirus oder Test-Versionen der Anbieter von kostenpflichtigen Antivirenprogrammen.

Als kostenloser Antivirus bezeichnete und verdeckte Software zirkuliert auch im Netz, die Ihren Computer nach dem Herunterladen mit Schadsoftware befallen kann. Es gibt kein umfassendes Sicherheitsprogramm als freie Software. Tipp: Wir haben auch Homepage-Kits und Server-Uptime-Monitoring-Tools gegenüberstellt. In unserem Antiviren-Vergleich stellen die meisten Unternehmen kostenfreie Probeversionen ihrer Internet-Sicherheitspakete zum Herunterladen bereit.

Vor dem Kauf eines Virenscanners ist es immer sinnvoll, das Virenschutzprogramm gratis zu prüfen. Abhängig von Ihren Anforderungen und den fachlichen Voraussetzungen sollten Sie wählen, ob Sie ein großes Internet-Sicherheitspaket oder einen preiswerten Viren-Scanner mit weniger Funktionen einkaufen. Vor allem Antivir, AVG und Awast sind gute Gratislösungen.

Es werden nicht alle Betriebsysteme von den Virus-Scannern unterstützt. Der Großteil der Antivirenprogramme aus unserem Virenscannervergleich funktioniert auf allen Windowssystemen ab dem Betriebssystem XP. Es gibt keinen besonderen Virus-Scanner für die älteren Computer, teilweise gibt es noch eine veraltete Internetversion, aber er kann nicht vor den gängigen Computerviren geschützt werden. Wichtige Hersteller wie z. B. AVG, Awast und andere Sicherheitssuites arbeiten auch mit dem neuen Betriebssystem Microsoft 10.

Mehr zum Thema