Android Handy am Pc auf Viren Prüfen

Überprüfen Sie Ihr Android-Handy auf Viren.

(Braucht eine Taschenlampen-App wirklich einen Internetzugang?). Wie erkennt man Handy-Viren; Android ist anfälliger für Handy-Viren; Wie kann man sein Handy auf Viren überprüfen?

Die Avira Mobile Security: Kostenlos in der Basisversion und auch ein beliebter Virenscanner für den PC. Bild: amorphis / fotolia.comDas Smartphone wird ständig auf Herz und Nieren geprüft: sind die Geräte, die mit dem Android-Betriebssystem von Google ausgestattet sind.

Die große Sicherheitskontrolle für Android

Ein Android Smartphone gilt als sehr geschützt. Sie können mit unseren Applikationen den Sicherheitsstatus Ihres Smartphone überprüfen. Vergrössern Überprüfen Sie die Unversehrtheit Ihres Android-Handys mit dem grossen Android-Sicherheitscheck. Bei dem Android-Betriebssystem auf Smart-Phones und Tabletts handelt es sich im Wesentlichen um ein adaptiertes Betriebssystem und hat auch seine Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel die konsistente Aufteilung der eingesetzten Applika.

Apple gestattet zwar nur die Installierung von getesteten Anwendungen aus dem eigenen App Store auf dem Apple App Store für Apple iPhones und iPads, aber Android ermöglicht es Ihnen auch, andere Programme aus anderen als dem Google Play Store zu erwerben. Dies ist ein Sicherheits-Risiko, weshalb fast alle großen Hersteller von Antivirensoftware inzwischen maßgeschneiderte Android-Versionen ihrer Programme anbieten.

Gratis und zu empfehlen ist die App Lookout Security & Antivirus, die neben dem Antivirenprogramm noch weitere hilfreiche Funktionen auf das Handy bringen. Ein großer Test von 30 Antivirenprogrammen für Android findet sich hier. Dadurch werden immer mehr personenbezogene Informationen auf den Endgeräten zwischengespeichert. Deshalb sollten Sie sie vor Viren, unberechtigtem Zugang und Verlusten absichern.

Gleichzeitig werden Anwendungen wie der Android Security Test bereitgestellt, um Sie auf eventuell vorhandene Anwendungen aufmerksam zu machen, die Ihre Tätigkeiten aufzeichnen oder in anderer Weise aufzeichnen. Abschließend empfehlen wir den App Lookout Ad Network Detector . Es durchsucht alle vorhandenen Anwendungen und überprüft sie auf Einbaumodule. Der Lookout Ad Network Detector listet auch Anwendungen auf, die Informationen an ein Werbe-Netzwerk schicken.

Es werden keine normalen, werbefinanzierten Anwendungen gemeldet. Die folgende Bildgalerie zeigt die drei oben erwähnten Anwendungen sowie einige weitere für die Sicherheit von Android wichtig.

95 Prozent der Android-Handys können über MMS geknackt werden.

Android-Anwender sind der größten Gefahr ausgesetzt, seit es Android-Malware gibt: Das Unternehmen teilte dem Forbes-Magazin mit, dass Google zwar seinen Partnern Patchs zur Verfügung gestellt hat, die meisten Anbieter aber nichts zum Schutz ihrer Kundschaft unternahmen. Diese Bugs werden als die bisher schlechtesten Android-Schwachstellen bezeichne. Sicherheits-Forscher gehen davon aus, dass 95 % aller Android-Geräte - etwa 950 Mio. Smart-Phones - für den Angriff verwundbar sind.

Ãltere GerÃ?te mit Android-Versionen unter 2.2 sind geschÃ?tzt, ebenso wie GerÃ?te mit der neuesten Silent Circles Blackphone (!) die mit dem Download bereits jetzt verÃ?ndert wurde. Auch für Nexus Mobiltelefone werden in Kürze Sicherheitsupdates erscheinen. Es genügt, dass Hackern Ihre Mobilfunknummer bekannt ist, um Ihr Telefon zu infizieren:

Man muss nicht einmal die Meldung aufrufen, um ein Geschädigter zu werden, denn das Betriebsystem macht alles. Auch Google Hangouts ist davon beeinflusst, da es als Standardanwendung für die Bearbeitung von Videobotschaften genutzt wird und den Virenbefall auslöst. Sofort nach dem Start spürt der Erreger über die Handykamera und das Mikrophon das betroffene Tier aus, publiziert Informationen im Netz und macht andere unangenehme Dingen.

Vor kurzem hat Google weitere Patch s für seine Nexus Telefone entwickelt und plant, sie bald zu releasen. Falls Sie jedoch kein Nexus Smartphone verwenden, können Sie die Sicherheitsupdates auf Ihrem Handy nicht vorfinden. Unglücklicherweise sind Smartphone-Hersteller dafür bekannt, dass sie ziemlich träge sind, wenn sie Patchs liefern, besonders wenn das Handy über 18 Monaten alt ist.

Vor kurzem wurden Aktualisierungen für CyanogenMod, das andere Android-Betriebssystem, herausgegeben. Nachfolgend ein paar Hinweise, wie Sie sich absichern können, auch wenn Ihr Handy-Hersteller kein Upgrade für Ihr Handy liefert: Sie können Ihr Android-Handy mit einem Root versehen und Stagefight abschalten. Der schnellste Weg, sich zu sichern, ist das Abschalten der Autofetching-Funktion für MMS Nachrichten bei Hangout.

Es ist zu hoffen, dass die Mobiltelefonhersteller allmählich anfangen, das Thema Verwundbarkeit ernst zu nehmen. 2. Wir können ihnen ein wenig Courage geben, wenn wir als Kunde Ihnen mitteilen, dass solche Aktualisierungen von Bedeutung sind - viele Anbieter haben beispielsweise Support-Accounts auf Zwitschern.

Mehr zum Thema