Dri Kaspersky Lab

Dr. Kaspersky Lab

Deine Kaspersky-Lizenz wird automatisch verlängert. Auf welcher Nummer Sie die Kaspersky-Hotline erreichen können. Reklamationen über Kaspersky Labs unverzüglich im Internet publizieren. Unternehmen: Kaspersky hat von uns 59,99 EUR für eine Erweiterung seines Virenschutzes erhalten. Nach Kaspersky wurde dann ein Freischaltcode gesendet.

Kaspersky zufolge muss ein Irrtum vorliegen........ Technisch > EDV > Kaspersky Labs Stornierung nicht über Digital River, Inc. möglich. 2013 sind wir Kaspersky-Kunden.

Die DRI Kaspersky orderfind.com 6261975843 5621860999 wird auf dem Kundenkontoauszug (Lastschriftverfahren) ausgewiesen. Der Auftrag wurde am 4. Januar 2015 und 11:51 Uhr vom Bankkonto per Internet-Euro-Überweisung erteilen. Seit Jahren verwende ich die Sicherheitssoftware für das Intranet.

Kaspersky: Abmelden - so funktioniert das Ganze

Wenn Sie den Kaspersky-Service nicht mehr brauchen, können Sie Ihr Abonnement mit wenigen Mausklicks auslösen. Melden Sie sich auf der Registerkarte Kaspersky-Kontoinformationen an. Du brauchst dein Passwort und die Bestellnummer deines Abonnements, die du in der Bestätigungs-E-Mail oder auf der Bestellbestätigungsseite findest.

Falls Sie Ihr Passwort nicht mehr wissen, können Sie es durch Anklicken von "Passwort vergessen" zurücksetzen. Drücken Sie die Taste "Abbrechen". Bei Kaspersky-Produkten gilt die Lizenzierung bis zum Ende der Laufzeit, wird aber nicht ohne weiteres erneuert. Antivirenanwendung für Android? Antiviren-App für Android - ja oder nein? Antiviren-App für Android - ja oder nein?

Betrugsmanagementsystem

Kurz nach dem Start der Kaspersky Online-Shops in Europa und den USA wurde festgestellt, dass die bisher eingesetzte Betrugsmanagement-Lösung nicht über die notwendigen technologischen Fähigkeiten zur Bekämpfung komplexer Betrugsfälle verfügt. Darüber hinaus wurde der Zugriff auf die Produktcodevalidierung auf der Kaspersky-Website deaktiviert oder beschränkt und das Proxy-Piercing ermöglicht, um mögliche Betrugsfälle rascher zu identifizieren.

Einen weiteren wichtigen Punkt stellte die Implementierung eines Programmes zur Abschaltung von Lizenzkeys dar. Oftmals wird versucht, Kaspersky-Produkte mit geklauten Karten zu kaufen und die entsprechende Technologie dann auf der eigenen Website wiederzuverkaufen, meist zu einem niedrigeren Kosten. Infolgedessen wurden einige der kurzfristig einsetzbaren Systeme durch eine langfristig tragfähige ersetzt, aber die geringen Chargeback- und Betrugsraten wurden aufrechterhalten.

Andererseits konnten die starken Fluktuationen der Betrugsrate mit Hilfe von Transaktionsverteidiger stabilisiert werden. Kaspersky hat nun ein ausgezeichnetes und sehr erfolgreiches Betrugsmanagement durch einen ganzheitlichen Ansatz für Betrugsaktivitäten durch verbesserte Unternehmensprozesse, ein Software-Schlüsselaktivierungsprogramm und die Transaktionsabwehrtechnologie.

Mehr zum Thema