Schnupfenviren

Erkältungsviren

Häufige Erkältungsviren (kalte Krankheitserreger) sind in den meisten Fällen die Auslöser für eine akute Erkältung. So kommt das Erkältungsvirus in die Zelle. Erkältungsviren (Krankheitserreger) Medizinische Daten & Vorbeugung Welches Virus und welches Bakterium für eine Erkältung zuständig ist und welche Beschwerden sie verursachen, soll im Anschluss erläutert werden. Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden?

Nennen Sie uns bitte den Anlass, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag weiter zu optimieren. Und was hat dich beunruhigt?

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen? Haben Sie diesen Beitrag nicht oder gar nicht hilfreich gefunden? Nennen Sie uns bitte den Anlass, damit wir die Gelegenheit haben, den Beitrag noch weiter zu vervollkommnen. Und was hat dich eigentlich geärgert?

Wie kann man Erkältungsviren verhindern?

Es geht wieder los: Schnüffeln, Halsschmerzen, Erkältung. Dies ist kein unabwendbares Los, man kann es verhindern. Viele Infektionen werden durch eine Tropfeninfektion verursacht - von da an kann man die brummenden Erkältungsviren überlisten. Gute, feste oder wasserfeste bzw. wasserabweisende Kleidung mitbringen. Der Schuh muss lang genug sein, damit Sie dickere Strümpfe (vorzugsweise Schafwolle) anziehen können.

Zu Hause sollten Sie deshalb einen warmen Hausschuh anziehen, weil er auf dem Fußboden meist viel cooler ist als auf Taillen- oder sogar Gesichthöhe. Kalte Grippeviren breiten sich gern in schmalen Räumlichkeiten aus, in denen viele Menschen dicht gedrängt sind. Bei Husten oder Niesen summen millionenfach und können Angriffe auslösen. Meiden Sie nach Möglichkeit den öffentlichen Verkehr während der Stoßzeiten.

Ereignisse in abgeschlossenen Räumlichkeiten sind ebenfalls eine Gefahr. Handschuhe benutzen, da die Türgriffe und Griffe in der Regel vollständig mit einem Virus infiziert sind. Eine ungebissene Griffigkeit an deiner Nasenwurzel oder deinen Ohren (wo sich ein Virus ansiedelt) verwandelt deine Hand in eine Infektionsherde. Wasch dir die Hand wenigstens fünf Mal am Tag. Eine gute Durchblutung und Feuchtigkeit der Schleimhaut sind der optimale Schutz vor den schwärmenden Erregern.

Aber wenn diese vertrocknen, sind die Erreger unaufhaltsam. Die feuchten Lappen über den Ofen geben, so dass eine starke Verdampfung beginnt. Zigarettenqualm reduziert die schützende Funktion der Schleimhaut, da er die Blutgefäße eingrenzt. Bei Erkältungen mit dem Tabakkonsum aufhören und lange Aufenthalte in rauchigen Räumlichkeiten meiden.

Allerdings gibt es auch dort lauernde Risiken, die Sie meiden sollten. Man muss viel Alkohol zu sich nehmen, um die Schleimhaut zu schonen.

Mehr zum Thema