Schadsoftware Suchen

Malware-Suche

Die Suche muss manuell gestartet werden; eingeschränkte Freeware-Version. ist eine Verkürzung von bösartiger Software. Achtung: Wenn Sie nach Malware-Entfernungssoftware suchen, überprüfen Sie diese vor der Installation. Hier erfahren Sie, wie Sie nach einem Virus auf Ihrem Computer oder Tablett suchen können.

Der BSIFB - Identifizierter Schädling - Andreas/Gamarue

Malware-Downloader für Andromeda und Gamarue. Malware Downloader starten weitere Malware auf dem angesteckten Ziel. Dies können im Fall von Andrea/Gamarue die Banktrojaner Zitadelle, Rovnix oder UrlZone/Bebloh sein. Darüber hinaus kann die Software über Plug-Ins um weitere Funktionalitäten erweitert werden. Unter anderem gibt es ein Plug-in, das Zugriffsdaten von E-Mail-Konten sowie FTP-Programmen sammelt und an die Malware-Betreiber weitergibt.

Inwiefern wurde ich mit dem Virus erkrankt? Die Täter versenden per E-Mail in Form einer Faktura und versenden diese. Andere Möglichkeiten der Infektion sind die Nutzung von Sicherheitslöchern im Webbrowser durch vorbereitete Websites oder der Download durch andere Malware, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf Ihrem Rechner befunden hat. Stoppen Sie die Ausführung sensibler Vorgänge auf Ihrem Rechner.

Neben dem Programm für Andromeda und Gamarue kann auch andere Malware auf Ihrem Computer vorhanden sein. Überprüfen Sie Ihr gesamtes Netzwerk immer mit einem Viren-Scanner. Verwenden Sie bei Bedarf eine Live-CD, z.B. EU Cleaner, um das Produkt zu entnehmen. Ändere auch alle deine Kennwörter auf dem gereinigten Rechner, da sie möglicherweise von den Angreifern bespitzelt wurden.

Der Rechner kann mit einem Viren- oder Schadprogramm befallen sein (Windows 10, 8).

Tausenden von Computerviren, Software und Sicherheitslücken können Ihren Windows-Computer schädigen, unerlaubten Zugang zu privaten Daten erlauben und die Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit Ihres Rechners verlangsamen. Befolgen Sie die Anweisungen in diesem Handbuch, wenn es Hinweise darauf gibt, dass Ihr Rechner nach der Wartung oder nach einer Wiederherstellung mit einem Virenbefall oder Schadprogramm befallen ist.

Wird der Rechner repariert oder eine Wiederherstellung des Systems vorgenommen, wird die alte Version der Anwendung wiederhergestellt, d.h. sie wird in den ursprünglichen Status gebracht, in dem sie sich beim Erwerb des Rechners befunden hat. Alle auf dem Rechner installierten Updates von Programmen und Treibern seit der ersten Installation gehen verloren.

Im Ursprungszustand ist der Rechner anfällig für Schädlinge, da alle zusätzlichen Sicherheitsupdates ebenfalls entfernt wurden. Um den Windows-Desktop zu starten, braucht der Rechner mehr Zeit. Klickt man auf einen der Links, passiert nichts oder eine andere Webseite wird eingeblendet. Du kannst Windows Defender oder andere Firewall-Software wie McAfee Personal Firewall benutzen.

Verwenden Sie das Suchfeld in der Task-Leiste, um die Einstellungen zu finden und zu ändern bzw. die Systemeinstellungen zu ändern. Wählen Sie Systeme und Security. Falls eine Warnmeldung erscheint, wählen Sie Jetzt einschalten, um die Brandmauer zu deaktivieren. Zur Verbesserung der Windows-Sicherheit bietet Microsoft regelmässig Updates an. Falls Sie über eine Breitband-Verbindung permanent mit dem Netz in Verbindung stehen, sollten Sie das Windows Update-Dienstprogramm so einstellen, dass es täglich nach Updates sucht.

Bei Bedarf versendet Windows die Sicherheitsupdates selbstständig. Falls Sie keine kontinuierliche Breitband-Verbindung haben und nach neuen Versionen suchen wollen, können Sie diese von Hand abrufen und Sicherheitsupdates einspielen. Verwenden Sie das Suchfeld in der Task-Leiste, um nach neuen Versionen zu suchen und zu suchen. Wählen Sie Nach neuen Versionen suchen. Nach Abschluss der Prüfung müssen alle ermittelten Änderungen installiert werden.

Falls der Rechner über Windows 10 verfügt, werden die Änderungen vollautomatisch durchgeführt. Falls Ihr Rechner über Windows 8 verfügt und verfügbare Upgrades verfügbar sind, wählen Sie Updateinstallation. Um sicher zugehen, dass Ihre Antivirus-Software richtig konfiguriert und läuft, benutzen Sie eine der nachfolgenden Möglichkeiten. Anmerkung: Der Rechner ist eventuell mit einem Probeabonnement für McAfee VirusScan oder Norton Internet Security ausgestattet.

Öffne die Sicherungssoftware. Dazu klickt man auf das Icon " Programme " im Benachrichtigungsbereich der Task-Leiste der Windows-Taskleiste. Lies den Klartext über jedem Icon, um das Icon für die Sicherheitsanwendung zu suchen. Mit einem Rechtsklick auf das Sicherheits-Icon können Sie die Sicherungssoftware aufrufen und weitere Möglichkeiten anzeigen. Falls sich in der Symbolleiste keine Schaltfläche für Sicherheitsprogramme befindet oder Sie immer noch nicht wissen, ob Sicherheitsprogramme auf Ihrem Rechner verfügbar sind, überprüfen Sie unter Security and Maintenance oder Maintenance Center, ob die Sicherheitsprogramme verfügbar sind.

Je nach Betriebsystem können Sie Security and Maintenance oder Maintenance Center einrichten. Windows 10: Suchen und starten Sie die Sicherheits- und Wartungsoptionen über das Suchfeld in der Task-Leiste. Windows 8: Suchen und Aufrufen im Windows Maintenance Center. Wählen Sie den Sicherheitspfeil in der Rubrik Security, um die angezeigten Elemente zu vergrößern, und prüfen Sie dann im Abschnitt Anti-Virus, ob die Sicherheits-Software installiert ist.

Monatlich werden neue Schädlinge entwickelt und im Netz verteilt. Falls Sie kein Virenschutzprogramm benutzen, kompromittieren Sie alle auf Ihrem Rechner vorhandenen Daten und Unterordner. Falls Sie im vorhergehenden Arbeitsschritt auf Ihrem Rechner Anti-Virus-Software entdeckt haben, gehen Sie zum folgendensschritt. Danach ist Ihr Rechner anfällig für neue Bedrohungen und Sicherheitslücken.

Die Aktualisierung oder Aktualisierung Ihres Abos ist sehr hilfreich, um Ihre Virusdefinitionen auf dem neuesten Stand zu halten und Ihren Rechner zu schützen. Anmerkung: Wenn Sie ein Virenschutzprogramm haben, aber ein anderes Virenschutzprogramm verwenden wollen, müssen Sie die ältere Version vor der Installation der neuen Version entfernen.

Haben Sie mehrere installierte Computerprogramme, kann es sein, dass Ihr Rechner langsamer wird, der Vorgang stoppt und Ihr Rechner nicht mehr geschützt ist. Weil immer wieder neue Schädlinge über das Netz übertragen werden, sollten Sie die Virendefinitionen Ihres Virenschutzprogramms regelmässig erneuern. Eine Virusdefinitionsdatei ist eine Auflistung der bekannten Bedrohungen, die Ihr Virenschutzprogramm zum Scannen und Entfernt....

Öffne das Antivirusprogramm. Auf einen Button oder Menüeintrag namens Update oder Live-Update usw. tippen. Prüfen Sie Ihren Rechner auf Computerviren und Schadprogramme, nachdem Sie die Konfigurationen Ihrer Antivirus-Software aktualisiert haben. In der Regel können Sie nach Computerviren suchen, indem Sie das Virenschutzprogramm aufrufen und auf die Taste "Scannen" drücken.

Wie Sie mit Windows Defender nach Computerviren und Schadprogrammen suchen, ist im Kapitel für Ihr System beschrieben. Falls Sie Windows Defender nicht benutzen, besuchen Sie die Webseite des Software-Herstellers für weitere Hilfe beim Scannen, da die Antiviren-Software je nach Anbieter variiert. Anmerkung: Für weitere Information über die Verwendung von Microsoft System Restore.

Rufen Sie die Windows Defender-Anwendung auf, und starten Sie dann eine Offline-Suche nach Computern mit Windows 10. Verwenden Sie das Suchfeld in der Windows Verteidiger-Sicherheitszentrale, um es zu finden und zu starten. Auf Viren- und Bedrohungsschutz tippen. Auf Erweitertes Scannen tippen. Markieren Sie Check by Windows Defender off-line, und drücken Sie dann auf Check Now.

Auf Prüfen drücken. Nach dem Erscheinen des Fensters "Benutzerkontensteuerung" auf Ja drücken. Abb.: Auf " Scannen " tippen, um die Scanergebnisse zu sehen, suchen und die Windows Defender Security Center-Anwendung aufrufen, auf Viren- und Threat-Schutz und dann auf Scan-Verlauf tippen. Für weitere Information bitte auf Vollständige Historie ansehen drücken.

Abb.: Auf " Scan-Verlauf " tippen. Windows Defender starten und dann einen vollständigen Scan für Windows 8 ausführen. Auf dem Home-Bildschirm tippen Sie Windows Defender, um den Suchbegriff zu aktivieren, und anschließend Windows Defender in den Ergebnissen der Suche auswählen. Windows Defender wird angezeigt. Doppelklicken Sie auf Vollständiger Scan, und dann auf Jetzt prüfen.

Bild: Auf " Vollständiger Scan " und dann auf " Jetzt prüfen " drücken Wenn der Scan beendet ist, schauen Sie sich die Scanergebnisse an. Mit einfachen Sicherheitsvorkehrungen können Sie Probleme wie z. B. Spam, Virus und Spionageprogramme vermeiden, wenn Sie Ihren Computer mit dem Internetzugang verknüpfen. Die meisten nicht aggressiven Werbesoftware können Sie durch Deinstallation der zugehörigen Programme oder durch Entfernung der Werbesoftware selbst mit Hilfe der Windows-Funktion "Software" von Hand löschen.

Entfernt diese Programme nur mit Hilfe einer speziellen Spyware-Entfernungssoftware. Nutzen Sie professionelle Programme wie Windows Defender, um aggressiven Schadcode zu beseitigen. Für weitere Information siehe eines der nachfolgenden Support-Dokumente, abhängig von Ihrem Betriebssystem: Um die Installation von Werbesoftware auf Ihrem Computer zu vermeiden, kaufen und benutzen Sie Vollversionen von nicht werbefinanzierter Sofware.

Falls Sie kostenlose Programme downloaden und nutzen wollen, sollten Sie die Lizenzbedingungen aufmerksam durchlesen und die Nutzung abbrechen, wenn Sie etwas im Lizenzvertrag nicht verstanden haben oder damit nicht übereinstimmen. Erkundigen Sie sich vor der eigentlichen Softwareinstallation. Die Installierung solcher Programme kann zu einer langsameren Internet-Verbindung, dem Erscheinen von lästigen Popup-Fenstern oder einer steigenden Zahl von unerwünschten E-Mails (Spam) führen.

Wenn Sie eine heruntergeladene Version herunterladen, dürfen Sie nicht auf "Ausführen" drücken, um das Installationsprogramm aus dem Netz zu starten. Kontrollieren Sie die Dateien, bevor Sie das Installationsprogramm einrichten. Rechtsklicken Sie auf den Namen der gewünschten Dateien und aktivieren Sie dann eine der Optionen wie Scannen oder Nach Computerviren scannen, um die Dateien mit Ihrer Antivirensoftware zu scannen.

Vor der Installation eines Programms sollten Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) durchlesen. Ernsthafte Firmen informieren Sie, wenn sie Werbesoftware oder andere Hintergrund-Programme zusammen mit der zu verwendenden Anwendung einrichten. Öffne nie eine angefügte E-Mail oder einen Link in einer E-Mail, wenn du dem Sender der E-Mail nicht vertraust.

Viele namhafte Firmen senden keine Programme als E-Mail-Anhang. Falls Sie einer E-Mail misstrauisch gegenüberstehen, suchen Sie im Netz nach weiteren Auskünften oder kontaktieren Sie die in der E-Mail genannte Firma oder den Sender. Wenn Sie ein Popupfenster im Internet-Browser schliessen möchten, drücken Sie auf das große X in der oberen rechten Ecke des Fensters.

Vor dem Anklicken des Fensters sollten Sie die Popup-Meldungen aufmerksam durchlesen. Oft erscheint die Mitteilung wie eine Warnung, ein spezielles Produkt zu benutzen oder ein Fehler zu beseitigen, aber es kann auch sein, dass Sie ein überflüssiges Produkt kaufen. Wenn Sie eine amtlich erscheinende Mitteilung oder Warnung von einem bestimmten Institut, z.B. einer Filiale oder einer Filiale, von der Sie einen Kauf getätigt haben, empfangen, dürfen Sie nicht auf irgendeine Taste drücken, um auf eine Mitteilung zu antworten oder den Erhalt einer Mitteilung zu quittieren.

Sie können das Untenehmen anrufen oder einen anderen Webbrowser aufrufen und die Webseite des Untenehmens besuchen, um den Online-Kundendienst zu erreichen. Beim Anklicken eines Fensters mit einer schädlichen Warnmeldung wird ein Script oder Control in das System des Browsers eingebunden. Um dies zu verhindern, sollten Sie nirgendwo in einem Sicherheitswarnfenster anklicken, das auf nicht vertrauten Sites erscheint.

Falls Sie auf eine Anzeige in einem Popup-Fenster anklicken oder von Unbekannten angesprochen werden, sollten Sie daran erinnern, dass Sie nicht wissen können, wem die Webseite gehört und wie ehrlich diejenige ist. Auf die Ikone "Mehr" tippen. Um ein ungewolltes Add-on zu sperren, wählen Sie den gewünschten Add-on in der Auflistung aus.

Auf dem Windows-Desktop den Internetzugang öffnen oder auf das Icon " Tools " klicke. Um ein ungewolltes Add-on zu sperren, wählen Sie den gewünschten Add-on in der Auswahlliste aus und wählen Sie Disable. Um den Add-on-Manager zu beenden, wählen Sie Close, und beenden Sie dann das Programm aus.

Die Kriminellen benutzen immer ausgeklügeltere Werkzeuge, so dass Sie bei Ihren alltäglichen Tätigkeiten sehr aufmerksam sein müssen. In der folgenden Auflistung werden die Verfahren beschrieben, mit denen die Kriminellen Ihre E-Mail-Adressen erhalten und die von Ihnen verwendeten Schutzmaßnahmen. Email-Harvester nutzen Programme, um Newsgroup- und Forumsseiten nach E-Mail-Adressen zu durchforsten. Wird auf der Webseite eine E-Mail mit dem @-Zeichen veröffentlicht, ist die Anschrift verwundbar.

Wenn Sie in öffentlich zugänglichen Diskussionsforen E-Mailadressen angeben, können Sie das UsernameATInternet Service ProviderPUNKT Com-Format nutzen, um zu verhindern, dass Daten gesammelt werden. Bei der Beantwortung von Stellen im Netz können Sie Ihre Daten mit zwei oder mehr Emailadressen absichern. Man kann eine Anschrift für Bekannte und Partner und eine andere für weniger bekannte Menschen und Firmen haben.

Benutzen Sie nicht Ihren richtigen Name für das freie E-Mail-Account, sondern einen beliebigen Buchstaben- und Zahlennamen. Falls das freie Benutzerkonto mit Spam und anderen ungewollten E-Mails überflutet ist, können Sie es schliessen oder aufgeben. Bei den meisten Schädlingen kopiert man sich nur selbst, nur ein kleiner Teil führt zu einer Nutzlast.

Virenvarianten lassen sich leicht erstellen und verursachen neue Virenbedrohungen, die von Sicherheitsprogrammen wie Windows Defender permanent beobachtet werden müssen. Unter einer Nutzlast versteht man die Ausführung von bösartiger Schadsoftware wie z. B. Computerviren oder Trojanern. Durch eine Nutzlast können Akten beschädigt, Trojaner-Dateien injiziert, Laufwerke beschädigt, Fehler gemeldet oder andere Akten geöffnet werden. Spionagesoftware ist eine Anwendung, die ohne Ihr Wissen Informationen erfasst und verbreitet.

Adwaresoftware ist eine eigenständige Anwendung, die Anzeigen zeigt, während Sie mit dem Netz in Verbindung stehen. Eine von einem Würmer ausgelösten Nutzlast macht es anderen Computerviren oder einem Trojaner in der Regel einfacher, den Rechner anzugreifen. Dieser Softwaretyp wird oft gefunden, wenn Sie Webseiten besuchen, die ein Popup-Fenster mit einer Virenwarnung öffnen (obwohl Ihr Rechner eventuell nicht angesteckt ist).

Im Popup-Fenster wird empfohlen, dass Sie ein Programm kaufen und deinstallieren, um einen Viren- oder Spyware-Virus zu beseitigen, obwohl es bis zur Installation der empfohlenen Programme kein wirkliches Hindernis gibt. Manche trojanische Pferde können im Hintergrund Schadprogramme starten, die Tastatureingaben aufzeichnen, Web-Klicks weiterleiten oder gar eine Brandmauer aufheben. Achten Sie auf Programme mit ähnlichen Bezeichnungen wie Windows AntiVirus, WinDefender, Norton Antivirus, Systemverteidiger oder McAfee LiveSafe.

Zum Beispiel kann eine Hoax-E-Mail Ihnen sagen, dass Ihr Rechner mit einem Virenbefall infiziert ist, obwohl es überhaupt keine gibt. Ein Sicherheitsloch ist eine Verwundbarkeit in der Anwendung, die ungewollte Aktivität im Windows-Betriebssystem erlaubt.

Mehr zum Thema