Computer Virenschutz test

Virenschutz-Test für Computer

Falls Ihr Virenscanner Sie nicht warnt, dass diese Datei gefährlich für Ihren Computer sein kann, sollten Sie dringend Ihre Virensoftware wechseln. Unbedingt erforderlich: Virenschutz für den Medion-Computer Vor dem Start sollten Sie jedoch einige wenige Voreinstellungen vornehmen, um unliebsame Überaschungen aller Arten zu vermeiden. Wenn Sie die grundsätzlichen Sicherheitsaufgaben erledigt haben, geht es im zweiten Teil um die Auswahl des geeigneten Viren-Scanners. Das Gute: Wenn es um das Thema Security geht, ist Microsoft 10 das schönste Fenster aller Zeiten. 2.

Doch für Microsoft ist es alles andere als schwierig, diese Prämie an ihrem Reverse zu befestigen. Bei Windows 10 hingegen ist ein Sicherheits-Paket mit dem Verteidiger im "Security Center" integriert. Aber eines macht Sie misstrauisch: Obwohl Windows 10 über einen integrierten Viren-Scanner verfügt, hält es Microsoft nicht für eine große Sache.

Die Presseveröffentlichungen befassen sich überhaupt nicht mit dem Thema Security, und auch auf der Windows 10-Website ist das Thema Security nur ein Randerscheinungsbild. Aber Microsoft könnte wirklich in die Stadt gehen. Wahrscheinlich, weil vergleichende Tests von besonderen Antivirenprogrammen mit dem Schutzpaket Windows 10 ergeben haben, dass gute Internet-Sicherheitspakete viel besser vor Internetangriffen absichern.

Kürzlich hat die namhafte deutsche Verbraucherorganisation Foundation Warentest bestätigt, dass das in Windows 10 eingebaute Virenschutzprogramm nur " richtigen Schutz " bietet. Stichting Warmentest schlussfolgert: "Wer einen Computer mit dem Windows 10-Betriebsystem von Microsoft benutzt, ist standardmäßig verhältnismäßig geschützt. Mit dem integrierten Defender-Schutzprogramm wird nur "zufriedenstellend" geschützt. Auch Microsoft ist nicht ganz so schnell wie die Experten renommierter Antivirenlösungen.

COMPUTER BILD hat in seinem jüngsten Test gar auf den Virenschutz von Microsoft ganz bewusst nicht geachtet. Der Grund: "COMPUTER BILD hat in den letzten Jahren Windows Defender zum Vergleichen ausprobiert. Dieser Basisschutz sorgte für anhaltend schwache Resultate und zunehmende Sicherheitslöcher, weshalb die Herausgeber im Jahr 2018 kein Audit durchführten.

Früher war jedes geprüfte Produkt wesentlich besser als Windows Defender. "Geben Sie die Datensicherheit und die Systemsicherheit in die Hand eines Fachmanns. Dazu startet man "Einstellungen" mit der Tastaturkombination Windows + i und klickt auf "Apps und "Features". Wählen Sie dann im folgenden Arbeitsschritt den reinen Viren-Scanner oder, wie in diesem Beispiel, das Gesamtpaket.

Dennoch sollten Sie nach dem Starten eine detaillierte Virenprüfung durchlaufen. Sie können dies tun, indem Sie auf "Antivirus", "Scan", "Complete scan" und "Run scan" klicken. Dann können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr neues Gerät virusfrei und gut gegen alle Arten von Gefahren abgesichert ist.

Mehr zum Thema